"American Horror Story" Staffel 6
Versteckte Verbindung zu Staffel 1

  • Foto: Gage Skidmore, CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)
  • hochgeladen von Julia Schmid

Vor wenigen Stunden feierte die 6. Staffel von "American Horror Story" ihre Premiere im US-Fernsehen. Damit wurde die bisher geheim gehaltene Storyline enthüllt. Fans entdeckten sogar eine versteckte Verbindung zur 1. Staffel mit dem Horror-Haus.

Vorsicht: Spoiler zu S06E01!

Die FX-Serie "American Horror Story" geht in die 6. Runde. Lange Zeit wurde gerätselt, was die Zuschauer in den neuen Episoden erwartet, nachdem die Serie mit jeder Staffel ein neues Thema in den Vordergrund rückt. Bis zum gestrigen Start, hüllte der US-Sender sich in Schweigen. Stattdessen gab es diverse, mysteriöse Trailer und Bilder für die Fans. Doch wirklich schau wurde man daraus nicht. Die Schnappschüsse von den Dreharbeiten waren hier aufschlussreicher und - nach der Premiere der 6. Staffel - auch richtig.

Mysteriöser Vorfall

Die neuen Episoden drehen sich um das Verschwinden der Roanoke Kolonie im Jahr 1590. Die Serie spielt jedoch nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch in der Gegenwart. Im Fokus steht das Paar Shelby (Sarah Paulson) und Matt (Cuba Gooding Jr.). Die beiden erwarten ihr erstes gemeinsames Kind, als es in den Straßen von Los Angeles zu einem Übergriff kam. Shelby kam ihrem Mann zur Hilfe, doch in dem Moment, als sie ihn berührte, verlor sie das Baby und rettete ihm damit das Leben. Ein schwerer Schicksalsschlag, nach dem sich die beiden für einen Neustart entscheiden.

Horror-Haus reloaded

Shelby und Matt ziehen in ein verlassenes Haus in Roanoke und scheinen damit die Geister der einstigen Kolonie geweckt zu haben. Bereits in der ersten Episode kommt es zu seltsamen Vorfällen. So sehen sie, nachdem sie Überwachungskameras installiert haben, immer wieder unbekannte Menschen mit Fackeln ins Haus eindringen. Und auch die seltsamen Holz-Gebilde, die man bereits aus dem Horror-Film "Blair Witch Project" kennt, tauchten hier immer wieder auf. Das Thema der 6. Staffel "American Horror Story" scheint festzustehen und ein kleines bisschen erinnert die Geschichte an das Mörder-Haus aus der 1. Staffel.

Alles hängt zusammen

Aufmerksame "AHS"-Fans haben bereits die versteckte Verbindung zwischen beiden Staffeln gefunden. In der 1. Staffel spricht das Medium Billie Dean (Sarah Paulson) darüber, wie die Geister von Roanoke vertrieben werden konnten: mit dem Wort "Croatoan", das damals eingeritzt in einem Baum gefunden wurde. Bereits vor einem Monat kündigte ein Promo-Trailer an, dass alle Staffeln zusammenhängen und wir das Ergebnis dieses Zusammenspiels in Staffel 6 sehen werden.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen