“The Walking Dead” Staffel 6: Wird Rick Grimes zum Bösewicht?

Gene Page/AMC

Zum ersten Mal in der Geschichte von “The Walking Dead”, konnte die Gruppe rund um Rick Grimes in Staffel 6 das erste Mal den ersten Schachzug gegen einen Feind ausüben. Die Folge: ein blutiges Gemetzel, das die Guten für einen kurzen Moment zu den Bösen macht. Zahlreiche Fans haben längst ein Urteil gefällt: Rick Grimes zeigt sich kaltblütiger als der Governor es je war.

Es gab nie einen Zweifel daran, dass Rick Grimes (Andrew Lincoln) und seine Leute die Guten sind. Seit mittlerweile sechs Staffeln verfolgen wir jeden Schicksalsschlag, der sie ereilt. Denn in einer Welt, in der die Zombies die Straßen füllen, sind nicht nur die Untoten eine ernste Gefahr, sondern auch andere Überlebende, die alles dafür tun würden, um einen weiteren Tag am Leben zu bleiben. Immer wieder wurde Ricks Gruppe Opfer von korrupten, grausamen Feinden. Doch in der 12. Episode von Staffel 6 hat sich das Blatt gewendet. Das erste Mal haben sie die Chance erhalten, den ersten Zug gegen eine feindliche Gruppe auszuführen. Sie zeigten kein Erbarmen, töteten die schlafenden und ahnungslosen Anhänger von Negan (Jeffrey Dean Morgan) auf brutale Art und Weise. Ein guter Schachzug oder der Beweis, dass sie keinesfalls die Guten sind? Weiterlesen: „The Walking Dead“ Staffel 6: Das erwartet uns in den letzten drei Folgen!

Hat sich die Gruppe verändert?

Immer wieder beteuerte Rick, dass die Saviors gekommen wären, um sie zu töten, wenn sie nicht zuerst angegriffen hätten. Trotzdem spaltet die letzte Episode die “Walking Dead”-Fangemeinde. Viele vergleichen Rick mittlerweile mit dem Governor. Schlimmer noch: sie sind der Meinung, dass der einst so gute Sheriff den wahnsinnigen Killer längst übertrifft. Statt einen fairen Kampf mit den Saviors zu suchen, haben sie schlafende Menschen getötet, die keine Chance hatten, sich zu verteidigen. Die Gruppe hat sich im Laufe der Jahre verändert, die Geschehnisse haben Spuren bei ihnen hinterlassen. Niemand wird das besser beurteilen können, als Morgan, der seit seiner Ankunft in Alexandria erlebt hat, dass Rick nicht mehr der gleiche Mann ist. Seine Zweifel über den Angriff an den Saviors teilen mittlerweile auch einiges Fans. Ein feiger Schachzug von Ricks Leuten, der zu weit ging, oder die einzige Möglichkeit, ohne Verluste zu gewinnen? Was denkt ihr darüber? Teilt uns eure Meinung dazu in den Kommentaren mit. Weiterlesen: „The Walking Dead“ Staffel 6: Carols Taktik gegen die Saviors (Folge 13)

Weitere News über "The Walking Dead" Staffel 6:
„The Walking Dead“ Staffel 6: Romanze für Carol?
„The Walking Dead“ Staffel 6: Erwartet uns dieser fiese Cliffhanger im Finale?
“The Walking Dead” Staffel 6: Dieser Charakter kommt definitiv nicht zurück„The Walking Dead“ Staffel 6: Treffen Tara und Heath auf Negans Leute?

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen