"The Walking Dead" Staffel 6: Ist dieser Hauptcharakter tot? Folge 15 endet mit Cliffhanger

Gene Page/AMC

AMC weiß, wie man die “Walking Dead”-Fans auf die Folter spannt. Die jüngste Episode der 6. Staffel lässt die Fans mit einem grausamen Cliffhanger alleine, der die Frage aufwirft: wurde gerade wirklich ein absoluter Fan-Favorit vor dem großen Finale getötet? Vorsicht: Diese Zusammenfassung enthält Spoiler!

Zum Glück wird es bei “The Walking Dead” Staffel 6 keine Sekunde langweilig. Während sich Fans über die reichliche Action freuen dürfen, kann man fast schon Mitleid mit den Überlebenden haben, die in das nächste Unheil gestolpert sind. Denn die Saviors und Negan (Jeffrey Dean Morgan) sind weiterhin eine drohende Gefahr. Bereits in den ersten Sekunden von Episode 15 schürt die Serie die Angst um Carol (Melissa McBride), die nach ihrem Verschwinden aus Alexandria offensichtlich der falschen Gruppe von Männern begegnet ist. Die Zuschauer sehen Blut, viel Blut und wir wissen nicht, ob es von Carol stammt oder von den Saviors, denen sie begegnet ist. Diese Ungewissheit im Hinterkopf, geht es anschließend erst einmal kurz zurück in die Vergangenheit: Wir befinden uns an dem Tag in Alexandria, an dem sich Carol dazu entschlossen hat, die Gruppe ein weiteres Mal zu verlassen.

„The Walking Dead“ Staffel 6: Neuer Trailer zeigt Negan das erste Mal! (VIDEO)

Carols Abschied

Carol hat die kleine Stadt nicht ohne ausreichend Vorräte verlassen - damit wissen wir schon einmal, dass sie auf keinen Fall einen Selbstmord wie in den Comics plant. Sie weiht Tobin, der auftaucht, als sie gerade ihre Sachen packt, nicht ein. Er soll erst von Carols Verschwinden erfahren, wenn er am nächsten Morgen den Abschiedsbrief liest, den Carol zu diesem Zeitpunkt bereits fertig hat. Als Tobin eingeschlafen ist, schnappt sich Carol ihre Sachen, die sie unter dem Bett versteckt hat und schließt das Kapitel Alexandria für sich ab. Sie geht. Und es sieht ganz danach aus, als ob wir so schnell nicht erfahren, was mit ihr passiert ist.

Daryl will Rache an Dwight

Während Tobin morgens erfährt, dass Carol weg ist, steht in den restlichen Häusern die Zweisamkeit an erster Stelle. Glenn und Maggie, Rick und Michonne, Abraham und Sasha - die neuen Bewohner von Alexandria genießen seltene Momente der Zweisamkeit. Und für den ein oder anderen von ihnen könnten es sogar die letzten Stunden in Gesellschaft ihres Partners sein. Denn das dramatische Finale mit Negan rückt näher und wird den Tod eines Hauptcharakters fordern. Und anstatt sich in Alexandria zu verstecken und zu warten, bis die Gefahr vorbei ist, bringt Daryl (Norman Reedus) sich selbst in Gefahr, als er sich auf sein Bike schwingt und entscheidet, nach Dwight zu suchen, um sich für Denises Mord zu rächen. Michonne, Glenn und Rosita folgen ihm, um auf ihn aufzupassen. Wer bekommt noch Bauchschmerzen dabei, dass hier gerade vier wichtige Hauptcharaktere die Suche nach den gefährlichen Saviors aufgenommen haben und sich in Lebensgefahr begeben?

Die Saviors überfallen Carol

In der Zwischenzeit erfährt Rick von Tobin, dass Carol weg ist. Sie versuchen, herauszufinden, in welche Richtung sie verschwunden ist, aber Sasha hat während ihrer Schicht nichts davon mitbekommen. Schließlich fällt ihnen auf, dass einer der Wagen fehlt, die vor den Toren Alexandrias als Hindernis für die Beißer aufgestellt wurden. Morgan und Rick entscheiden sich, die Suche nach Carol aufzunehmen und sie zu suchen. Und wo steckt die? In ernsten Schwierigkeiten. Außerhalb von Alexandria nähert sich ihrem Wagen plötzlich ein anderes Auto mit Männern - offensichtlich Saviors. Die schießen auf ihre Reifen und hindern Carol damit an der Weiterfahrt. Schnell zeigt sich, dass es Negans Leute sind, die nähere Informationen zu Alexandria wollen und Carol soll ihnen diese geben. Besser noch: Carol soll ihr Ticket ins Innere von Alexandria werden. Mit ihr als Geisel könnten sie es auf die andere Seite der Mauer schaffen.

Showdown vor Alexandria

Carol, die Alexandria verlassen hat, um nicht länger zu töten, sieht sich gezwungen, wieder Blut zu vergießen. Mit einer versteckten Waffe kann sie einen Großteil der Männer sofort ausschalten. Einen weiteren Angreifer kann sie aufspießen. Doch einer hält sich versteckt, schnappt sich eine Waffe und zielt in Carols Richtung. Dann hören wir einen Schuss und sehen - wie zu Beginn der Episode - eine Blutpfütze auf der Straße. Wir wissen nicht, von wem sie stammt: Carol? Dem Mann, der auf sie schießen wollte? Erst nach einer weiteren Szene, in der Morgan und Rick bei der Suche nach Carol über ihre verschiedenen Einstellungen zum Töten sprechen, erfahren wir, von wem das Blut stammt. Carol ist davongekommen - zum Glück. Das Blut stammt also von dem Mann, der sie töten wollte, aber sie war die schnellere Schützin.

Wie geht es Carol?

Kurz darauf finden Rick und Morgan Carols Wagen und die Leichen der Saviors. Keiner von ihnen hat noch seine Waffe. Das gibt Rick Hoffnung, dass Carol noch am Leben ist und zu Fuß weitergegangen ist. Es zeigt ihm aber auch, dass es wesentlich mehr Saviors dort draußen gibt, als er bisher vermutet hatte. Sie sind noch lange nicht fertig. Im Gegenteil: Indem Ricks Leute den Angriff auf die Saviors eröffnet haben, haben sie etwas ins Rollen gebracht, das jetzt erst beginnt. Der Kampf gegen die Saviors steht noch am Anfang. Rick und Morgan folgen Carols Spur und bemerken dabei nicht, dass ihnen jemand folgt. Einer der Männer aus dem Auto hat tatsächlich überlebt und nimmt nun die Verfolgung auf. Was könnte er vorhaben?

Glenn und Michonne sind unterlegen

An einem Ort von “The Walking Dead”, haben es Michonne, Glenn und Rosita endlich geschafft, Daryl einzuholen. Der ist weniger davon begeistert, dass sie ihm gefolgt sind und ihn daran hindern wollen, sich in Lebensgefahr zu begeben. Aber Daryl hört nicht zu. Er will sich an Dwight rächen und lässt sich davon auch nicht abhalten. Als er ein weiteres Mal das Weite sucht, folgt ihm Rosita. Glenn und Michonne scheinen den Heimweg anzutreten, als sie plötzlich von Dwight und seinen Leuten überrumpelt werden und dem Feind deutlich in der Unterzahl begegnen. Das sieht schlecht aus.

Es hat erst begonnen

Jetzt wo es richtig spannend wird, geht es für die Zuschauer aber erst einmal zurück zu Rick und Morgan, die eine Scheune mit einigen Beißern entdecken. Und einen Mann, der dort um sein Überleben kämpft und sich mit den Zombies anlegt. Nein, es ist kein Savior, sondern scheinbar nur ein kleiner Nebencharakter, der uns ein weiteres Mal vor Augen führen soll, wie unterschiedlich Morgan und Rick sind. Als letzterer auf den Fremden schießen und ihn töten will, mischt sich Morgan ein und verhindert es. Nachdem die beiden die Beißer in der Scheune beseitigt haben, beichtet Morgan, dass er einen der Wölfe nicht getötet und in Alexandria versteckt hatte. Rick ist davon alles andere als begeistert. Aber Morgan will ihn davon überzeugen, dass alles einen Sinn hatte: Wenn er den Wolf nicht verschont hätte, wäre vielleicht Denise gestorben. So konnte sie überleben und kurz darauf das Leben von Ricks Sohn Carl retten. Morgan bietet Rick schließlich an, dass er alleine nach Carol sucht. Rick nimmt dieses Angebot an und kehrt zurück nach Alexandria.

“The Walking Dead” Staffel 6: Wurde das Finale geleakt? (SPOILER)

Was passiert mit Maggies Baby?

Schlechte Neuigkeiten: Rick ist zwar zurück in Alexandria, aber Glenn, Michonne, Rosita und Daryl sind noch immer spurlos verschwunden. Ahnt Maggie vielleicht schon unterbewusst, dass Glenn in Gefahr ist? Nachdem Enid ihr die Haare geschnitten hat - damit ist auch das Geheimnis um Maggies neue Frisur geklärt - hat sie plötzlich Bauchschmerzen. Verliert sie etwa das Kind? Bevor wir erfahren, was mit Maggie los ist und wie es um das Ungeborene steht, geht es für die Zuschauer zurück in die Wälder, wo einige Hauptcharaktere noch immer in der Gewalt der Saviors stecken.

Dwight schießt auf ...

Daryl und Rosita haben endlich das Lager von Dwight und seinen Leuten gefunden. Doch eine böse Überraschung wartet dort auf sie: sie finden Glenn und Michonne, die dort gefesselt und geknebelt Gefangen gehalten werden. Bevor Daryl sie befreien kann, taucht plötzlich Dwight auf. Die Saviors umzingeln Daryl udn Rosita; gegen so viele Gegner haben sie keine Chance. Dwight richtet seine Waffe direkt auf Daryl - ein Schuss fällt. Blut spritzt und bedeckt dabei sogar die Kamera. Hat er gerade wirklich Daryl erschossen? Ist Daryl tot? Oder wurde am Ende Roista getötet? Episode 15 endet mit einem Cliffhanger, der die große Dixon-Fangemeinde geschockt zurücklassen wird. Eure Gedanken zu der vorletzten Folge von “The Walking Dead” Staffel 6?

„The Walking Dead“ Staffel 6: So krass endet die 15. Episode!

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen