"The Walking Dead": Ross Marquand bestätigt Jesus-Aaron-Romanze

Photo Credit: Gene Page/AMC
2Bilder

Jetzt ist es offiziell: Ja, Jesus und Aaron waren in "The Walking Dead" in einer Beziehung, die der Zuschauer leider nicht zu Gesicht bekam. Das bestätigt Ross Marquand und spricht über die Geschichte, die er gemeinsam mit Tom Payne entwickelte.

Ein Zeitsprung in der 9. Staffel "The Walking Dead" übersprang zahlreiche Geschichten, die wir wohl nie zu Gesicht bekommen werden. Ganz vergessen sind einzelne Fragmente daraus aber dann doch nicht - unter anderem dank den Interviews, in denen die Schauspieler ihre ganz eigenen Interpretationen zu dem liefern, was in den mehr als sechs Jahren innerhalb der Serie geschehen ist. Schauspieler Ross Marquand spricht ganz offen darüber, dass er davon überzeugt ist, dass Aaron und Jesus (Tom Payne) in den undokumentierten Jahren von "TWD" eine Beziehung hatten. Ob darüber in der Serie selbst jemals gesprochen wird - fraglich. Jesus fiel den Whisperers in Staffel 9 zum Opfer und ob Aaron eines Tages darüber erzählen wird, liegt ganz in den Händen der Drehbuchautoren und von Showrunnerin Angela Kang.

Entschluss der Darsteller

Aaron Marquand und Tom Payne hätten beide entschlossen, dass sich Aaron und Jesus in den sechs Jahren nähergekommen waren und der Zeitsprung eine Romanze enthielt, die dem Zuschauer verwehrt blieb. "Wir wussten nicht genau, wie das aussehen würde, aber wir spielten gewissermaßen darauf an", so Marquand, wie "Comicbook" berichtet. Die beiden hätten nicht nur zueinander gefunden, weil sie beide schwul waren, sondern weil sie weitaus mehr verbunden hat und sie sich sehr ähnlich waren. "Sie haben viel gemeinsam", beschwört Marquand, der unter anderem hervorhebt, dass sowohl Jesus, als auch Aaron in ihren jeweiligen Communities als Rekrutierer eingesetzt worden waren.

Happy End in den Comics

Der Verlust von Jesus in Staffel 9 hat Aaron schwer getroffen und dazu beigetragen, dass er sich nun in Staffel 10 wesentlich härter zeigt. "Ich glaube, als er Jesus auf dem Friedhof mit all den Whisperers verliert, zerstört es ihn einfach. Denn jeder, dem er nahe kommt, stirbt auf eine furchtbare Art", so Marquand. In der TV-Serie wurde den beiden kein Happy End gegönnt, doch in den "The Walking Dead"-Comics von Robert Kirkman ist die Geschichte der beiden wesentlich optimistischer. Ja, richtig gelesen: Auch in den Comics, die als Basis zur Serie dienten, haben sich die Wege von Jesus und Aaron gekreuzt. Dort überlebten beide bis zur letzten Ausgabe von Kirkmans Geschichte und waren auch nach einem massiven Zeitsprung von über 20 Jahren noch immer ein Paar.

Photo Credit: Gene Page/AMC
Photo Credit: Gene Page/AMC
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen