Banner Sky Ticket

"The Walking Dead" äußert sich zu Negan-Widerspruch in Staffel 10

Photo Credit: Jace Downs/AMC

Hat "The Walking Dead" für einen Moment vergessen, wozu Negan als Savior fähig war? Das bemängelt eine Fansite. Der offizielle Twitter-Account der Zombie-Serie hat sich nun zu Wort gemeldet.

Die letzten Tage beschäftigten sich die "Walking Dead"-Fans gleich mit zwei vermeintlichen Plotholes in der 10. Staffel, deren Winterpause immer näher rückt. Einer davon wurde bereits aufgelöst, doch jetzt muss Negan (Jeffrey Dean Morgan) zittern. Der ehemalige Anführer der Saviors betonte in einer der letzten Folge, dass er niemals ein Kind töten würde. Das sehen die Fans aber anders und verweisen auf einen schockierenden Moment in der 7. Staffel "The Walking Dead". Damals forderte Negan den Anführer von Alexandria - Rick Grimes (Andrew Lincoln) - dazu auf, die Hand von seinem Sohn abzutrennen. Als dieser nicht dazu fähig war, holte Negan mit seinem Baseballschläger Lucille aus und war bereit, Carl (Chandler Riggs) auf die gleiche grausame Art zu töten, wie er zuvor Glenn (Steven Yeun) und Abraham (Michael Cudlitz) getötet hatte. Tiger Shiva kam in letzter Sekunde zur Rettung und verhinderte den Mord.

Wachstum oder Plothole?

Hat Negan diesen Moment etwa bereits vergessen? Oder vielmehr: Haben die Drehbuchautoren diese Szene aus den Augen verloren? Negans Aussage sorgte für einige Diskussionen unter den "Walking Dead"-Fans. Manch Zuschauer sprach sogar von einem Plothole. Das lässt der offizielle Twitter-Account aber nicht auf sich sitzen und hat den Hinweis auf den Widerspruch mit einer Botschaft retweetet. "Wir nennen das Entwicklung", so das Social-Media-Team. In der 7. Staffel hätte Negan vielleicht noch Kinder ermordet, doch in den vergangenen Jahren (innerhalb der Serie) und womöglich auch durch seine Freundschaft zu Judith hat er sich verändert. In der Gegenwart würde er etwas in der Art nicht mehr tun. Eine Erklärung, mit der sich viele Fans aber nicht zufriedengeben. "Ich nenne das inkonsistentes Schreiben und den verzweifelten Versuch, einen Bösewicht zu rehabilitieren, der unter einem Baum hätte sterben sollen", so das harte Urteil eines Zuschauers. Wie sind eure Gedanken dazu: Versucht "TWD", seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen oder hat Negan wirklich einen derart großen Wandel durchlebt?

So reagierte "TWD" auf die Plothole-Vorwürfe

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.