"The Leftovers" - Eine der besten HBO-Serien, die niemand guckt - Start der 3. Staffel im April 2017

(c) HBO

Die dritte und finale Staffel der Drama-Serie "The Leftovers" startet im April auf HBO und nimmt damit den Platz der 7. Staffel "Game of Thrones" ein. Fans blicken dem nahenden Abschied mit gemischten Gefühlen entgegen. Erhalten wir endlich eine Auflösung, was mit all den Menschen passiert ist, die eines Tages plötzlich verschwunden ist? Und wie geht es für Kevin Garvey weiter? Und wieso guckt eigentlich niemand "The Leftovers"?

Es ist vielleicht eine der besten Serien, die HBO jemals entwickelt hat. Doch keiner guckt sie. Die Rede ist von "The Leftovers", einer Drama-Serie, die 2014 ihre US-Premiere feierte. Sky holte die Serie schließlich nach Deutschland, in der Justin Theroux (für viele vielleicht nur "der Ehemann von Jennifer Aniston") den Polizisten Kevin Garvey verkörpert. Dessen Welt - und die der kompletten Bevölkerung - steht plötzlich eines Tages Kopf, als es zu einem unnatürlichen Vorfall kommt, bei dem weltweit Menschen plötzlich verschwinden. Insgesamt 2% der Bevölkerung sind von einem auf den anderen Moment weg. Einfach weg. Was sich zunächst vielleicht nicht allzu spannend anhört, ist die Ausgangslage für eine der vielleicht besten Drama-Serien, die HBO seit "Six Feet Under" entwickelt hat.

Der 14. Oktober

Bereits die ersten Minuten von "The Leftovers" zeigen die ganze Bandbreite dieses grässlichen Vorfalls: Eine gestresste Mutter ist mit den Nerven am Ende. Ihr Baby schreit unentwegt, während sie versucht, ein Telefonat zu führen. So wie es ihr geht, ging es wohl jedem Elternteil schon einmal. Was würde man jetzt nur für einen kurzen Moment Ruhe geben. Und dann ist es plötzlich still. Totenstill. Die Mutter, die sich eben mit dem Baby ins Auto gesetzt hat, wirft irritiert einen Blick auf die hinteren Sitze des Wagens. Sie traut ihren Augen nicht: Der Baby-Safe ist noch an Ort und Stelle, ihr Baby ist aber weg. Die Mutter verfällt in Panik, vermutet, dass jemand unbemerkt die Tür geöffnet und das Kind gestohlen hat. Sie schreit um Hilfe, weint, verfällt in Panik. Und noch während Passanten zu ihr eilen, schreit im Hintergrund ein kleines Kind voller Verzweiflung nach seinem Vater.

https://www.youtube.com/watch?v=x7qDbpnPHpY

Die zerrüttete Gesellschaft

"The Leftovers" widmet sich diesen Menschen, die Freunde und Familie verloren haben und auch Jahre danach nur eine Frage haben: Wieso? Es ist ein Drama, das einem fast in jeder Folge zu Tränen rührt. Nach und nach werden die Schicksale und Geheimnisse aller Hauptcharaktere enthüllt. Sie sind noch da. Sie sind nicht verschwunden. Aber das, was an diesem 14. Oktober passiert ist, hat sie alle zerstört. In einem Maß, in dem sie sich vielleicht auch manches Mal wünschen, dass auch sie nicht mehr hier wären. Kevin Garvey hat seine Frau Laurie (Amy Brenneman, "Private Practice") verloren - aber auf andere Art und Weise. Sie ist an diesem Oktober-Tag nicht spurlos verschwunden, sondern hat sich der Sekte "The Guilty Remnant" angeschlossen, die daran glauben, dass sie von Gott verschmäht wurden, der nur gute Menschen zu sich geholt hat. Daran wollen sie alle Hinterbliebenen Tag für Tag erinnern und stehen in weißer Kleidung und kettenrauchend vor den Häusern neuer Rekruten.

Neubeginn in Staffel 2

Das Schicksal von Nora Durst (großartig: Carrie Coon, "Gone Girl") bewegt nicht nur den Zuschauer, selbst in der Welt von "The Leftovers" ist sie eine Art Prominente. Sie gehört zu den wenigen Menschen, die es besonders hart getroffen hat. Am 14. Oktober verlor sie ihre komplette Familie. Nora kämpft nicht nur mit dem Verlust von ihrem Ehemann und zwei kleinen Kindern - sie fühlt sich auch schuldig, weil die letzten gemeinsamen Momente im Streit verbracht wurden. Kaputte Seelen ziehen einander an, manchmal in der Hoffnung, sich gegenseitig heilen zu können. Kevin und Nora versuchen in der 2. Staffel "The Leftovers" einen gemeinsamen Neustart in dem Ort "Miracle", der so heißt, weil dort am 14. Oktober kein einziger Bewohner verschwunden ist. Doch "Miracle" hat andere, düstere Geheimnisse, die nach und nach enthüllt werden. Kevin wird in der Zwischenzeit von seinen eigenen Dämonen heimgesucht.

„The Leftovers“ Staffel 3: Erste Fotos von den Dreharbeiten

Die Serie, die niemand beachtet

Während die 1. Staffel "The Leftovers" Menschen gezeigt hat, die gemeinsam versuchen, Hoffnung zu schöpfen, schlägt die 2. Staffel überraschend eine andere Richtung ein. Am Ende bleibt ein erschreckend bedrückendes Gefühl nach jeder Episode, nicht nur dank des grandiosen, aber dramatischen Soundtracks von Max Richter. Jede Folge ist stark, jeder Darsteller - selbst bis in die kleinste Nebenrolle - überzeugt. Es ist eine Serie, die alles richtig macht und trotzdem ignoriert wird. Die TV-Serie, die auf Tom Perrottas gleichnamigen Roman basiert, nähert sich jetzt ihrem Höhepunkt. Im April 2017 startet die 3. Staffel "The Leftovers". Es wird die letzte Staffel sein, die sich um die Folgen des mysteriösen Vorfalls am 14. Oktober dreht. Ein Ende, dem man mit gemischten Gefühlen entgegenblickt: Die Serienlandschaft verliert damit wohl eine der besten Drama-Serien, die HBO je geschaffen hat. Aber es ist gut, dass es ein geplantes Ende ist und Damon Lindelof und Tom Perrotta einen perfekten Abschluss finden können. Einen, der hoffentlich auch die Fans zufrieden zurücklassen wird. "HBOs beste Show kommt 2017 zurück und es ist nicht 'Westworld' oder 'Game of Thrones'", schreibt die US-Seite "Quartz" treffend. Nur leider wird das wenige Serien-Fans interessieren.

Deutscher Trailer zur 1. Staffel "The Leftovers"

https://www.youtube.com/watch?v=3fxMHJ4-n8A

Grandioses Fanvideo zu "The Leftovers" (Spoiler zu beiden Staffeln)

https://www.youtube.com/watch?v=EwO8iI90cGw

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen