"Stranger Things": Schlechte Nachrichten für den Netflix-Hit!

Courtesy Netflix

Noch wissen wir nicht viel über Staffel 3 von "Stranger Things". Lediglich spärliche Informationen über die Folgenanzahl und die Erzählstruktur machten bis jetzt die Runde. Doch eins ist klar, zukünftig wird es schwer werden, an den bisherigen Erfolg anzuknüpfen.

Kaum zu fassen, dass es "Stranger Things" fast gar nicht gegeben hätte, denn bevor Netflix die Serie produziert hat, haben andere Produktionshäuser das Drehbuch immer wieder abgelehnt. Letztendlich hatte der Streaming-Dienst aber den richtigen Riecher, denn Elfi, Dustin, Mike, Will und Co. üben auf die Zuschauer eine große Faszination aus. Die kleinen Jungs zeigen uns einfach, was Freundschaft bedeutet und schrecken vor keinem Monster der Welt zurück, um sich gegenseitig zu retten. Dabei verpasst das Retro-Setting der Geschichte das gewisse Etwas! Die Mystery-Serie greift einfach das auf, was Filme wie "Stand by me" oder Serien wie "Twin Peaks" schon richtig gemacht haben. Dabei rausgekommen ist eine Geschichte, die das Beste aller Klassiker vereint. Doch das Ganze ist nun in Gefahr, denn zwei der Regisseure werden bald nicht mehr an dem Projekt beteiligt sein!

Ist Staffel 4 zum Scheitern verurteilt?

Klar wissen wir noch nicht, was genau in Staffel 3 auf uns zukommt und ob die Fortsetzung überhaupt mit den ersten beiden Staffeln mithalten kann. Doch schon jetzt gibt es bereits ein schlechtes Omen für die vierte Staffel. Ausgerechnet die Duffer-Brüder, die bei den meisten Folgen für die Regie und das Drehbuch verantwortlich waren, werden nach der dritten Staffel nicht mehr mit an Board sein. Zukünftig werden sich die beiden Brüder nämlich anderen Projekten widmen und sich aus "Stranger Things" raushalten. Aber kann man die beiden Serien-Genies wirklich so leicht ersetzen? Ihr Nachfolger wird auf jeden Fall in große Fußstapfen treten!

Autor:

Andrew Wolters

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen