"Hellbound" auf Netflix
Schöpfer spricht über Staffel 2

4Bilder

"Hellbound" ist nach "Squid Game" der nächste Netflix-Hit aus Korea. Nachdem Staffel 1 mit einem Cliffhanger endete, meldet sich Schöpfer Yeon Sang-ho zu einer potenziellen 2. Staffel zu Wort.

Der Erfolg von "Squid Game" hat das Interesse an koreanischen Produktionen geweckt. Davon profitierte auch "Hellbound", das im November auf Netflix startete. In der Dramaserie erhalten Sünder eine Botschaft von einem Engel des Todes, der ihnen den Zeitpunkt ihrer Verdammnis verrät. Wenn die Zeit abgelaufen ist, erscheinen Dämonen auf der Erde, um das Urteil zu vollstrecken und die Menschen in die Hölle zu befördern. Das geschieht auf blutige und grausame Art und Weise. Die 1. Staffel endete mit einem Cliffhanger, der viele Fragen bei den Zuschauer*innen aufwirft. Da ist es wenig überraschend, dass die nun auf eine Fortsetzung hoffen, um zu wissen, wie es weitergeht. Serien-Schöpfer Yeon Sang-ho sprach sehr positiv über die Zusammenarbeit mit Netflix, die ihn dabei unterstützt haben, aus einem Webtoon eine Live-Action-Serie zu machen, die international über die Bildschirme läuft. Doch wie geht es jetzt weiter?

Die Diskussionen laufen

Yeon Sang-ho ist nicht abgeneigt, die Geschichte von "Hellbound" fortzusetzen, aber es sieht ganz danach aus, als ob er seinen Fokus zuerst auf die gezeichnete Vorlage richten will. "Da 'Hellbound' auf den Original-Webtoons basiert, haben mein Partner Choi Kyu-Seok und ich beschlossen, dass die Geschichte danach zuerst durch den Webtoon erzählt wird und ob wir daraus eine Live-Action-Serie machen wollen, darüber müssen wir noch diskutieren", verrät er im Interview mit "Variety". "Wie Sie wissen, haben wir gerade erst Staffel 1 von 'Hellbound' veröffentlicht und hatten daher noch keine Zeit, diese Frage mit Netflix zu diskutieren. Ich würde also sagen, dass dies etwas ist, das wir weiter diskutieren müssen."

Die Mangas gehen weiter

Hinter der Zukunft von "Hellbound" steht somit ein großes Fragezeichen. Netflix hat sich noch nicht dazu geäußert, ob sie an einer 2. Staffel der koreanischen Serie interessiert sind. Fest steht, dass die Geschichte in jedem Fall weitergehen wird - wenn nicht auf dem Fernseher, dann definitiv auf dem Papier. Die ersten Teile des "Hellbound"-Mangas könnt ihr kostenlos auf Webtoons.com lesen. Dort soll in Zukunft auch die Fortsetzung erscheinen, welche die Vorlage für eine potenzielle 2. Staffel von "Hellbound" wäre.

Das Ende von Staffel 1 erklärt
Alle Infos zur neuen Netflix-Serie
Autor:

Erdem A.

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen