Neue Heimat für "Daredevil" macht Fans Hoffnung auf Staffel 4

Gleich mehrere Marvel-Helden erhalten in naher Zukunft eine neue Heimat auf Disney Plus, nachdem sie aus dem Programm von Netflix verschwunden sind. Das schürt bei den Fans die Hoffnung auf potenzielle Fortsetzungen.

Seit dem Start von Disney+ in Deutschland, ist die Streamingplattform zur Heimat von Marvel-Produktionen geworden. In den Jahren zuvor war das noch Netflix und begeisterte die Fans mit "Daredevil", "Jessica Jones", "Luke Cage", "Iron Fist", "The Punisher" und "The Defenders". Seit März 2022 sind die sechs Serien jedoch aus dem Programm von Netflix verschwunden. Zum aktuellen Zeitpunkt sucht man sie auch auf anderen Plattformen vergebens, doch das wird vermutlich nicht lange so bleiben. Wie "Variety" berichtet, hat Disney bereits angekündigt, dass die Serien ab dem 16. März 2022 auf der hauseigenen Streamingplattform zu sehen sein werden - zumindest in Irland, Amerika, Kanada, Großbritannien, Australien und Neuseeland.

Gute Gesellschaft für Matt Murdock

Wann "Daredevil" & Co auch in Deutschland auf Disney+ zu sehen sein werden, ist noch unklar. Hierzu hat Disney noch keinen konkreten Termin genannt. Laut "Variety" werden die TV-Serien in den restlichen Ländern im Laufe des Jahres ins Programm genommen. Auf der neuen Streamingplattform sind die "Defenders" und Frank Castle definitiv in guter Gesellschaft, denn Disney+ ist unlängst auch auf den Geschmack von Marvel-Serien geworden. Aktuell stehen dort "WandaVision", "The Falcon and the Winter Soldier", "Loki", "What if...?" und "Hawkeye" zur Verfügung. Weitere Serien wurden bereits bestätigt, unter anderem "Moon Knight" mit Oscar Isaac, "She-Hulk" mit Tatiana Maslany oder "Secret Invasion" mit Emilia Clarke.

Kommt jetzt "Daredevil" Staffel 4?

Ein Umzug zu Disney+ macht vielen Fans Hoffnung, dass die Serien fortgesetzt werden, nachdem Netflix bei allen Produktionen - teilweise nach wenigen Staffeln - den Stecker gezogen hatte. Vor allem "Daredevil"-Fans hoffen jetzt auf eine 4. Staffel, für die sie seit Jahren unnachgiebig und mit zahlreichen Fan-Kampagnen kämpfen. Denn auffällig ist das jüngste Interesse an den "Daredevil"-Charakteren schon: Wilson Fisk/Kingpin (Vincent D'Onofrio) tauchte in der 1. Staffel "Hawkeye" auf und ein Wiedersehen mit Matt Murdock/Daredevil (Charlie Cox) gab es in dem Blockbuster "Spider-Man: No Way Home". Könnte der blinde Rechtsanwalt und sein Alter Ego in Kürze sein großes Comeback feiern? Das weiß wohl gerade nur Disney und die schweigen noch, wie es für die sechs ursprünglichen Netflix-Serien weitergehen wird.

Wieso #SaveDaredevil erneut in den Trends ist
Push für die Petition: Vincent D'Onofrio schließt sich #SaveDaredevil an
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.