Banner Sky Ticket

"Narcos: Mexico" Staffel 3 castet Bad Bunny

Photo Credit: Carlos Somonte/Netflix

Neue Hauptrollen für die dritte Staffel "Narcos: Mexico" - es gibt drastische Veränderungen!

Achtung SPOILER! Der Drogenkampf geht weiter! Ursprünglich war "Narcos: Mexiko" als 4. Staffel der Netflixeigenproduktion "Narcos" geplant, doch dann entschieden sich die Produktionsleiter ein Spin-Off daraus zu machen. Eine gute Entscheidung, denn der Ableger geht mittlerweile in die dritte Runde! Die Serie beruht auf einer wahren Geschichte und zeigt die Anfänge des Drogenkartells von Gallardo. Gleich neun neue Hauptfiguren erscheinen in der Fortsetzung, dafür müssen wir uns aber auch von einigen Figuren verabschieden! Nicht mehr dabei ist Drogenboss Felix Gallardo. Sein Drogenimperium zerfällt im Staffelfinale der zweiten Staffel, als er für den Mord an DEA-Agent Kiki Camarena verurteilt wird. Sein Ausstieg lag schon länger im Gespräch, denn Schauspieler Diego Luna nimmt seine Rolle als Cassian Andor im "Star Wars"-Ableger "Rogue One" wieder auf. Neu mit dabei sind unter anderem Luis Gerardo Mendez, Alberto Guerra, der einen unabhängigen Drogenschmuggler darstellt, und Luisa Rubino in der Rolle einer jungen Journalistin, die die Korruption aufdecken will. Für eine Überraschung sorgte Bad Bunny!  Er gibt sein Schauspieldebüt in Narcos! Der Sänger, bekannt durch "Yo Perreo Sola", übernimmt die Rolle des Arturo  "Kitty" Paez, einem Gangmitglied von Ramon Arellano Felix   namens Narco Juniors.

Darum geht es in der dritten Staffel "Narcos: Mexico" - neue Kartelle und Machtspiele!

In der zweiten Staffel geht es zum einen um die Geschichte der mexikanischen Drogenkartelle und zum anderen um den Nachfolger des ermordeten Agenten Kiki Camarena. DEA-Agent Walt Breslin versucht die Drogenbosse zu Fall zu bringen. Im Staffelfinale der zweiten Staffel zerfällt das Drogenimperium von Hauptcharakter Gallardo. Doch mit der Verhaftung des Drogenbosses scheint der Drogenkrieg in Mexiko erst recht zu eskalieren. Wie geht es weiter? Die dritte Staffel "Narcos: Mexiko" wird in den 90er-Jahren spielen. Wer wird also die Macht an sich reißen, nachdem ein neuer Oberboss nötig ist? Bereits die ersten zwei Staffeln hatten eine Altersfreigabe ab 18 Jahren- und das zu Recht! Menschen werden erschossen, Drogenbosse bringen sich gegenseitig um. Die reale Geschichte wird in jeder Staffel so spannend erzählt, als wäre es ein Thriller. Mit Sicherheit wird auch die dritte Staffel der Serie an diese Spannung anknüpfen. Nach Pablo Escobar, Helmer “Pacho” Herrera und Miguel Angel Felix Gallardo fehlt die Geschichte des mächtigsten Drogen-Bosses der näheren Vergangenheit noch: El Chapo.  Er wäre  ein heißer Kandidat für die neue Rolle als Bösewicht, allerdings trifft dies auch auf die Arellano-Félix-Brüder zu, die ebenfalls Größen im internationalen Drogenhandel waren. Bis wir näheres erfahren heißt es wohl abwarten!

Autor:

Serienfuchs Gastautor

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.