"Vikings" Staffel 4
Naht das Ende von (SPOILER)?

  • Foto: © 2016 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
  • hochgeladen von Julia Schmid

Die 4. Staffel „Vikings“ startet zwar erst in ein paar Monaten, doch die Zukunft eines Hauptcharakters sorgt bereits jetzt für Gesprächsstoff. Die beliebte Serie des History Channels soll sich laut neusten Gerüchten, nach dem Tod von Athelstan, von einem weiteren Hauptcharakter in den neuen Episoden trennen. Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler!

Im Februar 2016 ist es endlich soweit und die 4. Staffel „Vikings“ startet in Amerika. Nach dem gescheiterten Versuch, Paris zu erobern, kehrt in den neuen Folgen keinesfalls Ruhe im Leben von König Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel) ein. Von den Kämpfen noch immer geschwächt, hängt sein Leben an einem seidenen Faden. Zu allem Übel verrät ihn ausgerechnet sein Bruder Rollo (Clive Standen) ein weiteres Mal und wählt nach seiner Hochzeit mit der französischen Prinzessin die Seite des Feindes. Deutet das alles darauf hin, dass das Ende von Ragnar immer näher rückt? Bereits im ersten Trailer zur 4. Staffel, der im Sommer bei der Comic Con präsentiert wurde, zeigte sich, dass Ragnars ältester Sohn Bjorn (Alexander Ludwig) immer mehr in den Fokus rückt und in die Fußstapfen seines Vaters tritt. 

Wie geht es ohne Ragnar weiter?

Showrunner Michael Hirst hat bereits im Interview mit „Realty Today“ angedeutet, dass Ragnar in der 4. Staffel „Vikings“ sterben könnte. „Es wird niederschmetternd für die Zuschauer sein, mitanzusehen, wie ein großartiger Charakter stirbt und ein prächtiger Charakter ein Ende findet. Travis war absolut charismatisch und großartig.“ Trotzdem hofft Hirst, dass das Interesse der Zuschauer mit Ragnars Tod kein Ende findet. Nach einem Zeitsprung werden Ragnars Söhne („junge, heiße Männer“) eine wichtige Rolle spielen und – das hofft Hirst – die Zuschauer sofort begeistern, so dass sie auch die Geschichte von Ragnars Söhnen verfolgen wollen. „Sie werden anders sein; jeder Sohn hat ein anderes Schicksal (…). Statt nur einem charismatischen Anführer zu folgen, werden wir hoffentlich vier, junge, charismatische Leitfiguren haben, denen wir folgen werden.“ Dass eine Serie auch nach dem Tod eines Hauptcharakters weiterhin erfolgreich sein kann, hat bereits „Game of Thrones“ bewiesen. Hoffen wir, dass es auch bei „Vikings“ funktioniert.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen