"Miss Sherlock": HBO Asia startet weibliche Version des Kult-Duos

Photo Credit: HBO Asia; YouTube Screenshot
  • Photo Credit: HBO Asia; YouTube Screenshot
  • hochgeladen von Julia Schmid

Wer den Namen Sherlock Holmes nennt, denkt mittlerweile automatisch an Benedict Cumberbatch. Das will HBO Asia jetzt ändern und schickt mit "Miss Sherlock" eine weibliche Version des Detektiven ins Rennen.

Arthur Conan Doyles Geschichten um den britischen Detektiv Sherlock Holmes begeistert Film- und Fernsehen-Fans seit Jahren. Es scheint kein Jahr zu vergehen, an dem es nicht neuen Stoff von Holmes und Watson gibt. Zu den jüngsten und berühmtesten Interpretationen der Kriminalfälle zählen die "Sherlock"-Filme mit Robert Downey Jr., die BBC-Serie mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman, sowie die US-Serie "Elementary". Nur im letzten Fall hat man eine größere Veränderung beim Kult-Duo gewagt, indem aus Watson eine Frau namens Dr. Joan Watson (Lucy Liu) wurde. Mehr Mut zeigt da HBO Asia mit seinem nächsten Projekt.

Ein Ermittler-Duo in Tokio

Im April 2018 startet die neue Serie "Miss Sherlock", die von HBO Asia produziert wird. Wie der Titel bereits vermuten lässt, ist dieses Mal nicht nur Watson eine Frau, sondern auch Sherlock. Die Geschichte spielt im modernen Tokio und dreht sich um die Zusammenarbeit der beiden Frauen. Dr. Wato Tachibana (Shihori Kanjiya) ist eine Chirurgin, die, nachdem sie einige Zeit freiwillig als Ärztin in Syrien gearbeitet hat, gerade in ihre japanische Heimat zurückkehrt. Dort trifft sie schließlich auf Sara Shelly Futaba (Yuko Takeuchi), die die Polizei bei schwierigen oder außergewöhnlichen Fällen als Beraterin unterstützt.

Zu sehr an Cumberbatchs Sherlock orientiert?

Einerseits ist es spannend, dass HBO Asia eine weibliche "Sherlock"-Version auf den Markt bringt (mehr davon!), andererseits ist der erste Trailer relativ ernüchternd. Wieso? Die Serie scheint sich einen Deut zu stark an der BBC-Serie mit Cumberbatch orientiert zu haben, zumindest was Sara Shelly Futaba betrifft. Bei einigen Szenen im Trailer hat man das Gefühl, dass man die gleiche Haltung, Mimik oder Gestik schon einmal in der britischen Version gesehen hat, nur eben mit Cumberbatch. Wesentlich mehr frischen Wind scheint uns bei Dr. Wato zu erwarten, die im Trailer wenig Ähnlichkeit mit dem grummeligen Watson aus Großbritannien gemein hat. Auf YouTube ist die Freude über die weibliche Version groß, trotz der "vielen BBC-Sherlock-Vibes".

“Stranger Things”-Star Millie Bobby Brown wird Sherlocks Schwester

Seht hier den ersten Trailer zu "Miss Sherlock"

https://youtu.be/wJBtHiRJ5fg

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen