Banner Sky Ticket

The Vampire Diaries Staffel 8
Julie Plec verrät das alternative Ende vom Finale

  • Foto: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0), via Wikimedia Commons
  • hochgeladen von Julia Schmid

Das große Finale von The Vampire Diaries hat die Fans noch einmal so richtig überrascht. Einer unserer Lieblingscharaktere ist gestorben, andere haben ihr Glück gefunden. Doch das Ende von TVD hätte auch ganz anders aussehen können, wie Julie Plec jetzt verraten hat. Achtung: Wer nicht zum Finale gespoilert werden will, hört besser auf zu lesen!

Das wars mit The Vampire Diaries! Nach acht Staffeln, vielen Dramen und einer Menge spannender Abenteuer flimmerte am Freitag das große Finale der beliebten Serie über die Bildschirme. Und wieder einmal ist es Julie Plec und Co. gelungen, uns zu überraschen. Niemals hätten wir gedacht, dass sie einen Salvatore-Bruder töten würden. Doch tatsächlich hat Stefan das Finale nicht überlebt und sich geopfert, um Katherine ein für allemal in die Hölle zu verbannen. Elena hingegen darf gemeinsam mit Damon ihr menschliches Leben zu Ende führen. Dabei war das Ende von TVD eigentlich mal ganz anders vorgesehen! In einem Interview hat Plec jetzt verraten, wie das Finale ursprünglich aussehen sollte.

Es hätte mehr Tote geben sollen

“In Staffel zwei saßen Kevin und ich in einer Mall. Wir hatten uns in diese Serie und die Geschichte von zwei Brüdern, die die gleiche Frau lieben, und das Liebesdreieck verliebt. Wir sagten zu uns: Wenn alles gesagt und getan ist, wenn diese Show zu Ende ist, dann sollten beide Brüder sterben, um ihr Mädchen zu retten, und sie dann als Geister beobachten”, erklärt The Vampire Diaries-Produzentin Julie Plec in einem Interview. “Sie hingegen hätte weitergelebt und vielleicht Matt Donovan geheiratet oder wäre Ärztin geworden. Die beiden Brüder hätten sie zusammen beobachtet.” Doch ihre Pläne wurden von Nina Dobrev und ihrem Ausstieg nach Staffel 6 durcheinander geworfen.

Nina Dobrev hat alles verändert

“Wenn Nina nicht gegangen wäre, hätte ich wirklich gerne gewusst, ob Elena und Stefan wieder ihren Weg zueinander finden. Ich weiß nicht, ob sie das geschafft hätten, aber wenn dieser Ausstieg nicht passiert wäre, dann hätten wir versucht, das Liebesdreieck wieder aufleben zu lassen, bevor die Serie endet, und hätten wirklich eine Wahl gehabt”, erklärt Julie Plec weiter. “Ihr Ausstieg hat die romantische Geschichte von Elena und Damon besiegelt. Nach ihrem Ausstieg drehte sich die Show nicht mehr um das Liebesdreieck, sondern um die Macht der beiden Brüder und ihre Liebe zueinander. Ich hätte sie auf gar keinen Fall beide umbringen können und keinen von ihnen ein Happy End beschert.” So können wir uns bei The Vampire Diaries zumindest für Elena, Damon, Alaric, Matt und Bonnie über ein glückliches Ende freuen…

Autor:

Daniela Brüning

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.