"Downton Abbey" Film
Julian Fellowes arbeitet bereits am Drehbuch

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Foto von Markus Winkler von Pexels
  • hochgeladen von Julia Schmid

Womöglich die besten News, die es für „Downton Abbey“-Fans aktuell geben kann: Drehbuchautor Julian Fellowes hat verraten, dass der Abschied von der Familie Crawley nicht endgültig sein wird. Er arbeite bereits jetzt an einem Skript für einen Spielfilm, der Lady Mary & Co ein letztes Mal zurückholt.

Der Abschied naht. Im Dezember läuft die letzte „Downton Abbey“-Episode im britischen Fernsehen. Nach dem Ende der 6. Staffel, dürfen sich Fans noch auf das alljährliche Weihnachts-Special freuen. In diesem Jahr blicken Fans der UK-Serie dem Spektakel jedoch mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen. Denn diese eine Folge beendet die Serien-Geschichte um die Familie Crawley. Eine 7. Staffel wird es nicht geben, da Drehbuchautor Julian Fellowes sich einem neuen Projekt widmet. Das Leben der Aristokraten-Familie findet ein Ende – vorerst. Fellowes machte den Fans nun Hoffnung, dass wir in wenigen Wochen kein endgültiges Lebwohl an den Crawley-Clan aussprechen müssen. 

Erste Absage für den Spielfilm

Gegenüber „Vulture“ hat er bestätigt, dass er nach wie vor daran interessiert sei, einen „Downton Abbey“-Spielfilm zu drehen, um die Geschichte abzurunden und Lady Mary & Co ein richtiges Ende zu geben. Für ihn wäre das Kapitel „Downton“ noch nicht abgeschlossen. Angeblich hat er bereits angefangen, ein Drehbuch für einen Film zu schreiben! Cast und Crew sind auf jeden Fall bereit, ein weiteres Mal die Figuren und Orte heraufzubeschwören, die seit 2010 ein weltweites Publikum faszinieren. Nur eine hat bereits offen verkündet, dass sie an einem „Downton“-Film nicht mitwirken werde: Dame Maggie Smith, die wir als zynische Dowager Countess ins Herz geschlossen haben. Ihr Charakter wäre zu alt, um auch noch in einem Spielfilm mitzuwirken, der ersten Gerüchten nach in den 50ern spielen soll. „Ich bin froh, dass es vorbei ist, das bin ich wirklich. Zu dem Zeitpunkt, als wir [mit Staffel 6] fertig waren, muss sie 110 gewesen sein. Es konnte so einfach nicht weitergehen, das hat keinen Sinn ergeben“, so Maggie Smith in der „Graham Norton Show“.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen