"Grey's Anatomy"
Jeffrey Dean Morgan flehte um Dennys Überleben

  • Foto: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0), via Wikimedia Commons
  • hochgeladen von Julia Schmid

Genau wie viele Zuschauer, war auch Jeffrey Dean Morgan nicht glücklich über Dennys Tod in "Grey's Anatomy". Er flehte um das Überleben seines Charakters - ohne Erfolg.

Lange bevor der US-amerikanische Schauspieler ein fester Bestandteil von Serien wie “The Walking Dead” und “The Good Wife” wurde, ergatterte Jeffrey Dean Morgan die kurze, aber wichtige Rolle in “Grey’s Anatomy”, die ihm eine große Karrierechancen ermöglichte. Er spielte den Patienten Denny Duquette, dessen Herz an Dr. Izzie Stevens (Katherine Heigl) hing. Laut "Today" verriet der Schauspieler, dass er sehr an der Rolle hing und sie sein Leben verändert hat. Während eines kürzlichen Besuchs bei Sean Evans' YouTube-Serie "Hot Ones" sprach Morgan über sein Dilemma angesichts des bevorstehenden Untergangs seiner Figur. “Ich wusste, dass 'Grey’s Anatomy' etwas Besonderes war”, sagte der 55-Jährige, nachdem Gastgeber Evans ihn nach seinen vielen Rollen fragte, die mit dem Tod auf dem Bildschirm endeten. "Das war das einzige Mal, dass ich meinen Tod kommen sah und ich habe alles versucht, was ich tun konnte, um diesem Tod zu entgehen”.

Jeffrey Dean Morgan setzte sich sogar bei Shonda Rhimes für Denny ein

Die Rolle des Schauspielers als Denny Duquette in "Grey's Anatomy" erwies sich als die eine Rolle, die er nicht beenden wollte, auch wenn er musste. "Diese Figur, Denny, und die Liebesgeschichte mit Izzie haben die Welt im Sturm erobert", erinnerte sich Jeffrey Morgan. "Ich wusste, was für ein verdammtes Glück ich hatte, dabei zu sein”. Deshalb beschloss er, sich bei der Person für die Figur einzusetzen, die die Macht hatte, sein Drehbuchschicksal zu ändern: Produzentin Shonda Rhimes. "Ich sagte: 'Bitte töten Sie mich nicht! Ich werde alles tun'", sagte er über seine Verzweiflung. "Ich habe sie angefleht”. Doch leider war Dennys Schicksal am Ende der zweiten Staffel der Serie besiegelt. Kaum hatte Izzy seinen Antrag angenommen, starb er. Aber vielleicht war all das Betteln nicht umsonst, denn Jeffrey Dean Morgan konnte die Rolle in den Staffeln drei und fünf von “Grey’s Anatomy” in Traumsequenzen und Halluzinationen wieder aufnehmen.

Jeffrey Dean Morgan spricht über Negans Zukunft
Jeffrey Dean Morgans 11-jähriger Sohn ist mit dabei
Autor:

Carina Reinprecht

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen