Jared Padalecki spricht über "Supernatural"-Streit mit Jensen Ackles

  • Foto: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0), via Wikimedia Commons
  • hochgeladen von Julia Schmid

Streit in der "Supernatural"-Welt: Im Juni kam es zum öffentlichen Krachen zwischen den Hauptdarstellern Jared Padalecki und Jensen Ackles. Nun äußert sich Padalecki noch einmal zu dem Vorfall und erklärt, wie es dazu gekommen ist.

Im Juni 2021 lag die Welt des "Supernatural"-Fandoms für wenige Tage in Scherben. In Postings auf Tumblr, Twitter & Co wurde die Situation sogar mit einer Scheidung verglichen. Doch was war vorgefallen? Von 2005 bis 2020 standen Jared Padalecki und Jensen Ackles für "Supernatural" gemeinsam vor der Kamera. Die beiden spielten 15 Staffeln lang Brüder, die füreinander jeder Gefahr getrotzt haben. Im Juni 2021 gab Ackles schließlich bekannt, dass sich die Fans auf ein Spin-off zu "Supernatural" freuen dürfen. Gemeinsam mit seiner Frau will er ein Prequel auf die Beine stellen, das sich mit den Eltern von Dean und Sam beschäftigt. Die Geschichte wird dabei von Ackles' Charakter Dean erzählt. Und Sam? Der wurde mit keiner einzigen Silbe bei den Plänen erwähnt. Das lag daran, dass der langjährige Co-Star Jared Padalecki nichts von dem Spin-off wusste.

Krise im "SPN"-Fandom

Nicht nur die Fans erfuhren in den sozialen Medien und über die Presse von dem "Supernatural"-Prequel, sondern auch Jared Padalecki. Der war - verständlicherweise - nicht nur darüber verletzt, dass man ihn nicht vorab darüber informiert hatte, sondern auch, dass Sam offensichtlich keine Rolle in der neuen Serie spielt. Padalecki hielt sich mit seiner Frustration auf Twitter nicht zurück. Schnell spaltete sich das "Supernatural"-Fandom in zwei Lager. Die beiden "Supernatural"-Stars versöhnten sich zwar dann öffentlich auf Twitter, doch die Krise hat trotz allem Spuren hinterlassen: Einige Fans wollen das Spin-off boykottieren, solange Padalecki nicht involviert ist. Einige Wochen später ist die Situation nicht mehr so angespannt, aber zumindest "SPN"-Fans dürften diesen Vorfall nicht so schnell vergessen. Jetzt sprach auch Jared Padalecki erneut über den Streit mit seinem TV-Bruder.

Ackles verspricht mehr Transparenz

Jensen Ackles und Jared Padalecki unterhielten sich nach dem Twitter-Streit und klärten die Situation. Dabei betonte Ackles einmal mehr, dass das Spin-off noch nicht einmal geschrieben oder grünes Licht für die Produktion erhalten habe. Vieles sei noch in der Schwebe und deswegen sei er damit noch nicht direkt zu seinem langjährigen Co-Star gegangen. Padalecki: "Es war einfach etwas, von dem er das Gefühl hatte, dass es noch gar nicht wirklich existiert. Aber er hat gesagt: 'Hey, ich werde dich wissen lassen, was los ist.'" Klingt zumindest danach, als wollte man eine weitere unschöne Enthüllung verhindern. "Ich liebe Jensen sehr", bestätigt Padalecki gegenüber der "New York Times". "Er ist mein Bruder - das war er viele Jahre lang und das wird immer sein, egal was passiert."

Großer Bogen um Social Media

Rückblickend bereut der Schauspieler, dass er seinen Kummer mit zu Twitter genommen hat. "Es ist schwer, einen bestimmten Ton zu twittern. Wenn man es online schreibt, dann heißt es: 'Oh, er weiß es nicht! Sie werden sich gegenseitig umbringen! Die Welt geht unter!' Und ich sage dann: 'Nein, nein, nein.' [Lacht.] Deswegen versuche ich, soziale Medien so weit wie möglich zu vermeiden." Einen wütenden Tweet löschte Padalecki damals sogar, aber der Vorfall dürfte ihm eines bewiesen haben: Das Internet vergisst nichts. Also lieber nichts veröffentlichen, das man später bereuen könnte. 

"Supernatural"-Spin-off sorgt für Ärger zwischen Jared Padalecki und Jensen Ackles
Alle Infos zum "Supernatural"-Spin-off
20 übernatürliche Serien, die ihr gesehen haben solltet
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen