"Harry Potter" als Netflix-Serie? Poster stiftet Verwirrung im Web

Nachdem sich Amazon die Rechte für eine "Herr der Ringe"-Serie gesichert hat, rechnen zahlreiche Fans damit, dass Netflix zum Gegenschlag ausholt. Gerüchte über eine mögliche "Harry Potter"-Serie gibt es schon lange. Jetzt stiftet ein angebliches Netflix-Poster Verwirrung.

HBO hat "Game of Thrones", Amazon in Kürze eine eigene "Herr der Ringe"-Serie und Netflix? Die Streaming-Plattform kann mittlerweile eine lange Liste von erfolgreichen Eigenproduktionen vorweisen. Doch die Paradebeispiel "House of Cards" bewegt sich auf das Ende zu und hinterlässt mit den Anschuldigungen gegen Kevin Spacey auch noch einen besonders bitteren Nachgeschmack. Wie könnte man besser davon ablenken, als mit einer neuen Serien, die ebenso episch und fantastisch ist, wie Westeros Welten und Tolkiens Mittelerde? Tausende Fans glauben fest daran, dass Netflix ein Auge auf das "Harry Potter"-Franchise haben könnte. Grund dafür: ein offensichtlich offizielles Poster.

Angebliches Promo-Poster macht die Runde

Das verbreitet sich seit Mittwoch durch Facebook, wie unter anderem die "Tiroler Tageszeitung" berichtet. Das qualitativ hochwertige und damit täuschend echte Poster zeigt einen Jungen mit der kreisrunden Potter-Brille und einer blitzförmigen Narbe auf der Stirn. "Harry Potter - A Netflix Original Series" liest sich auf dem Poster und nennt sogar einen Starttermin für die Serie: Weihnachten 2020 auf Netflix. Das Bilder wurde mittlerweile über 16.000 Mal auf Facebook geteilt und dürfte in diversen Gruppen und weiteren Fanseiten die Runde machen. Die Seite "Hogwarts, movie" beharrt, so "Tiroler Tageszeitung", dass eine "Harry Potter"-Serie geplant sei. Da es von Netflix bisher keinerlei Äußerung dazu gibt und auch Schöpferin Joanne K. Rowling nichts in dieser Art angedeutet hat, sollten HP-Fans die angeblichen News vorerst lieber als Gerücht einordnen.

Fans überzeugt: Serie wird folgen

Der Wunsch nach einer Netflix-Serie existiert bereits viele Jahre. Weltweit basteln Fans auf Seiten wie Tumblr, Facebook oder Reddit an eigenen Plots und Wunschbesetzungen zu einer Serie, die in Rowlings Universum spielt. Das Thema wurde erneut laut, als Amazon bestätigte, die Rechte an einer "Lord of the Rings"-Serie erworben zu haben. Der bekannte Podcast "MuggleCast" schrieb auf Facebook: "Die gestrige Nachricht über eine 'Herr der Ringe'-Serie macht eines klar: Eine 'Harry Potter'-Serie wird definitiv zu einem Streaming-Netzwerk kommen." Die US-Seite "Hypable" berichtet: "Hulu, Apple oder jemand anderes muss Harry Potter kaufen, um wettbewerbsfähig zu bleiben." Serien wie "Game of Thrones" mögen zwar sexier sein, aber kein anderes Franchise lässt sich so gut vermarkten, wie "Harry Potter", urteilt der Artikel.

Rowlings Welt besitzt noch immer Charme

Die "Harry Potter"-Romane haben mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel, doch Rowlings Welt hat noch lange nicht ihren Charme verloren. Im Gegenteil: Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass es nächstes Jahr eine Potter-Version von der beliebten App "Pokemon Go" geben soll. Im nächsten Jahr folgt außerdem der zweite Teil von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", der sich dieses Mal verstärkt auf Gellert Grindelwald (Johnny Depp) stützen wird. Letztes Jahr gab es nicht nur den ersten Part von Newt Scamanders Abenteuer, sondern sogar ein Theater-Stück ("Harry Potter und das verwunschene Kind"). Wir haben Spiele, Themenparks, Filme, Spin-offs, Apps, Bücher, Zauberstäbe ... aber noch keine Serie.

Serie über die Marauders?

Wenn man die eingefleischten Fans fragen würde, welches Thema sie im Serien-Format sehen würden, sähe man eine Antwort besonders häufig: eine eigene Serie über die Marauders, im Deutschen die Rumtreiber. Eine Clique bestehend aus James Potter, Remus Lupin, Sirius Black und Peter Pettigrew. Aber selbst wenn man alle direkten Verbindungen zu Harry Potter für eine TV-Serie kappen würde, hätte Rowlings Welt noch so viel Stoff, um zehn Serien auf einmal zu füllen. Vom Leben eines Quidditch-Stars, über die Gründung von Hogwarts bis hin zu einer Crime-Serie mit Auroren - der Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Doch das letzte Wort haben am Ende Rowling und Warner Brothers.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen