"Grey's Anatomy": Sandra Oh hat mit der Ärzteserie abgeschlossen

Canadian Film Centre, flickr, CC BY 2.0

Sandra Oh hat in der 10. Staffel ein Loch in die Herzen der Fans von "Grey's Anatomy" gerissen, als ihr Charakter Cristina Yang in die Schweiz auswanderte. Inzwischen hat die Schauspielerin eine neue Rolle angenommen und ist froh über den Bruch mit der Ärzteserie.

Es gibt ja so einige Charaktere, die wir bei "Grey's Anatomy" schmerzlich vermissen. Eine ganz besonders große Lücke hat allerdings Cristina Yang hinterlassen. Die beste Freundin von Meredith ist nach der 10. Staffel in die Schweiz ausgewandert. Wir hätten nie gedacht, dass Mer ohne "ihre Person" überleben könnte - doch wie man sieht, geht es ihr auch ohne Cristina soweit gut. Und das ist wohl auch besser so, denn so schnell brauchen wir mit einer Rückkehr von Sandra Oh zu GA nicht zu rechnen. Sie hat schon vor einiger Zeit eine Rolle in einer neuen Serie angenommen, und mit dieser ist sie wirklich überglücklich.

Froh über den Ausstieg

In "Killing Eve" spielt Sandra Oh die Hauptfigur Eve, die einen Psychokiller jagt. Mit Cristina Yang lässt sich ihre neue Rolle allerdings nicht vergleichen, wie Oh jetzt in einem Interview verrät. "Bei 'Killing Eve' bin ich in einer ganz anderen Welt. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich froh über meinen Ausstieg", gibt die Schauspielerin zu. "Beide sind sehr entschlossene Charaktere. Ich bin allerdings völlig besessen von Eve. Sie ist so ein Nervenbündel und hat die Dinge nicht unter Kontrolle... In den ersten zwei Episoden ist sie noch ganz unsicher und hat ihre Stimme noch nicht gefunden. Das hat mich wirklich zu diesem Projekt hingezogen."

Wann startet die neue Serie?

Sandra Oh ist von "Killing Eve" also völlig in ihren Bann gezogen. Dass sie mit "Grey's Anatomy" endgültig abgeschlossen hat, wurde schon in einem Interview vor einigen Monaten klar. "Ich denke, ich habe wirklich mein Bestes gegeben. Ich bin bereit, sie [Cristina Yang] gehen zu lassen. Es ist interessant, wenn man so lange einen Charakter spielt und dann auf einmal bemerkt, dass sie auch gehen will", erklärte Oh damals. Ihre Zukunft ist also wohl die neue Serie, die im April auf BBC startet. Wir sind gespannt, wie sie sich in ihrer neuen Rolle schlägt. Nichtsdestotrotz bleibt wohl vor allem bei den Langzeit-Fans von GA da am Ende doch ein kleiner Wermutstropfen.

Beitragsbild: Canadian Film Centre, flickr, CC BY 2.0

Autor:

Daniela Brüning

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen