"Gilmore Girls": Schöpferin hält Abtreibung nicht für ausgeschlossen

Saeed Adyani/Netflix

Das Finale von "Gilmore Girls: Ein neues Jahr" (Original: A Year in the Life) hatte eine große Überraschung parat: Eine der beiden Hauptcharaktere beichtete eine Schwangerschaft! Doch das muss noch lange nicht heißen, dass es ein neues "girl" für die Familie gibt. Amy Sherman-Palladino, Schöpferin der Geschichte, hält eine Abtreibung nicht für ausgeschlossen.

Vorsicht: Dieser Artikel enthält massive Spoiler!

Wer hätte gedacht, dass "Gilmore Girls: Ein neues Jahr" mit einem fiesen Cliffhanger endet? Dabei dürfte man spätestens seit "The Walking Dead" Staffel 6 wissen, dass Fans alles andere als begeistert sind, mit einer Frage zurückgelassen zu werden. Vor allem, wenn es, wie im Fall von "Gilmore Girls", vermutlich das endgültige Ende ist. In den letzten Minuten der 4. Episode der neuen "Gilmore Girls"-Folgen auf Netflix beichtete Rory (Alexis Bledel) ihrer Mutter Lorelai (Lauren Graham) plötzlich, dass sie schwanger ist. Und jetzt? Wie geht es für Rory weiter? Das fragen sich jetzt viele Fans und fluten die sozialen Medien mit Spekulationen und ihren zum Teil enttäuschten, vor allem aber geschockten Reaktionen. Schöpferin Amy Sherman-Palladino sprach jetzt über eine mögliche Zukunft von Rory Gilmore.

„Gilmore Girls: A Year in the Life“: Wo kann ich die Folgen kostenlos im Web sehen? Alle Infos zum Revival

Bereit für Nachwuchs?

In einem Interview mit "TV Line" machte sie deutlich, dass es ganz anders kommen könnte, als viele Fans jetzt vermuten. "Rory muss das Kind nicht behalten", erzählt sie. Sie sei der Überzeugung, dass ein kluger Mensch wie Rory ihre Situation genau unter die Lupe nehmen würde, um sich dann zu entscheiden, welchen Weg sie einschlägt. Zu Buzzfeed sagte Amy Sherman-Palladino, dass Rory die Schwangerschaft nur dann fortsetzen würde, wenn sie der festen Überzeugung ist, dass sie bereit für das Kind ist und dem Kind ein sicheres Leben bieten kann. Wenn man sich Rorys aktuelle Situation genauer ansieht - sie wohnt wieder bei Lorelai, hat keinen festen Job und keinen Partner - gibt es einige Faktoren, die darauf hindeuten könnten, dass sie sich am Ende tatsächlich für eine Abtreibung entscheidet. Was denkt ihr?

Fortsetzung steht noch nicht fest

Fest steht, dass eine Schwangerschaft nicht gleich bedeutet, dass wir eine neue Generation der "Gilmore Girls" begrüßen dürfen. Vorerst bleibt alles nur reine Spekulation. Amy Sherman-Palladino verriet keine genauen Details zu einer Zukunft von Rory und Lorelai Gilmore. Neue Folgen sind zum aktuellen Zeitpunkt auch nicht geplant. Fans sollten sich daher langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass die Serie ihr Ende mit den Worten "Ich bin schwanger" gefunden hat.

Die finalen Worte von "Gilmore Girls"

https://www.youtube.com/watch?v=F3NZvg8P4Wg

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen