"Glow" zieht Staffel 4 zurück
Gibt es zum Abschied einen Spielfilm?

Photo Credit: Erica Parise/Netflix
  • Photo Credit: Erica Parise/Netflix
  • hochgeladen von Julia Schmid

Die Fans sind sauer: Netflix gab erst grünes Licht für eine 4. Staffel der Wrestlerinnen-Serie "GLOW", zieht diese Entscheidung jetzt wegen der Coronapandemie zurück. Schauspielrein Betty Gilpin nimmt emotional Abschied von einer Serie, die jäh endet, während Co-Star Marc Maron noch Hoffnung auf ein richtiges Ende hat.

Netflix gab im September 2019 bekannt, dass die Eigenproduktion "GLOW" um eine vierte und gleichzeitig finale Staffel verlängert wird. Die Fans waren über das Ende am Horizont traurig, doch durch diesen Entschluss konnte sichergestellt werden, dass die Geschichte der Wrestlerinnen einen guten Abschluss finden würde. Doch die Coronapandemie hat alle Pläne über den Haufen geworfen: Im Oktober 2020 gab Netflix bekannt, dass es nun doch keine 4. Staffel "GLOW" geben werde. Die Coronapandemie stoppte die Produktion der Dramaserie, was Netflix schließlich zur nachträglichen Absetzung bewegte.

Serie endet mit offenen Fragen

"GLOW" endet somit jäh und - was besonders ärgerlich ist - mit einem Cliffhanger. Wir werden nie erfahren, ob Debbie (Betty Gilpin) ihre Pläne rund zur Zukunft der "GLOW"-Show umsetzen kann und Ruth (Alison Brie) als Freundin und Unterstützerin an ihrer Seite haben wird. Es bleibt ein großes Fragezeichen zurück, welche Wrestlerinnen nach den Weihnachtsfeiertagen nach Los Angeles zurückgekehrt wären und wer andere Pläne verfolgt hätte. Carmen (Britney Young) hatte immerhin bereits angekündigt, die Show zu verlassen und lieber mit ihren Brüdern durch Amerika zu reisen. Zum Ende der Serie hin bleiben somit viele Fragezeichen hinter zahlreichen Storylines.

Betty Gilpin blickt wehmütig zurück

Im Interview mit "Vanity Fair" nahm Hauptdarstellerin Betty Gilpin Abschied von der Netflix-Serie. "Ich bin traurig. Es war der beste Job, den ich jemals haben werde", erzählt sie. Sie blickt auf Jahre zurück, in denen ihr Körper vor der Kamera mehr im Fokus stand, als ihr Gesicht. Umso glücklicher machte sie die Zeit bei "GLOW". "In einer Welt mit so viel Bosheit bin ich so dankbar, dass ich drei Jahre in Oz verbringen durfte", blickt sie auf die Zeit mit der Netflix-Serie zurück.

Spendiert Netflix einen Spielfilm?

Co-Star Marc Maron hofft, dass die Geschichte der "GLOW"-Frauen in Zukunft mit einem Spielfilm abgeschlossen werden kann: "Lasst es uns mit einem zweistündigen Netflix-Film abschließen. Gebt den Showrunnern und dem Cast und den Autoren die Chance, die Geschichte in einem Film zu beenden, okay? Dann ist alles gut." Ganz unrealistisch ist dieser Gedanke nicht: Netflix spendierte bereits "Sense8" einen abschließenden Film, nachdem die Serie abgesetzt wurde. Bisher hat sich Netflix aber nicht dazu geäußert, ob sie ein solches Vorgehen auch für "GLOW" planen.

Alle Staffeln "GLOW" stehen auf Netflix zur Verfügung.

Trailer zu "GLOW" Staffel 3

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen