"Game of Thrones" aufgepasst
George R. R. Martins "Wild Cards" kommt

  • Foto: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)
  • hochgeladen von Julia Schmid

Nach "Game of Thrones" dürfen sich Fans von George R. R. Martin jetzt darüber freuen, dass ein weiteres Projekt von ihm als TV-Serie ins Fernsehen kommt. Vor allem Marvel müsste sich dann warm anziehen, warnt der Autor.

In zwei Jahren müssen wir uns von "Game of Thrones" auf unserem Bildschirm trennen. Doch das nächste Projekt von Autor George R. R. Martin wartet bereits in den Startlöchern. In seinem persönlichen Blog verkündete der 67-Jährige, dass Universal Cable Productions (UCP) die Rechte der "Wild Cards"-Anthologie und -Romane erworben hat, um daraus eine TV-Serie zu machen. Die Arbeiten daran würden bereits in Kürze beginnen. Genaue Details dazu könne er zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht bekanntgeben. "Welche Geschichten werden verfilmt? Welche Charaktere werden enthalten sein? Zu so einem frühen Zeitpunkt ist das schwer zu sagen", schreibt GRRM online.

Der Sleeper ist sicher

Die Meinung seiner Fans ist dem Autor der Kult-Romane zur HBO-Serie "Game of Thrones" wichtig: In den Kommentaren unter dem Beitrag können sie nennen, welche Geschichten und Charaktere sie unbedingt in der TV-Serie sehen wollen. Sollte sich also ein Favorit herauskristallisieren, wird Universal das gewiss nicht ignorieren. "Nur eine Sache kann ich (fast) sicher sagen. Ihr werdet Croyd Crenson zu sehen bekommen, egal, welche Form die mögliche Serie oder Serien am Ende haben werden. Ohne den Sleeper wäre es nicht Wild Cards", enthüllt Martin weiter. Er gibt sich jedoch optimistisch und weiß, dass sich Projekte manchmal im Sand verlaufen können. Trotzdem hofft er weiterhin, dass die Fans bereits in einem oder zwei Jahren "Wild Cards" zu sehen bekommen.

Aliens in Manhattan

Wer Angst hat, dass sich die Arbeit an GRRMs neuen Roman "The Winds of Winter" noch mehr verzögern werden, kann beruhigt aufatmen. Martin gibt Entwarnung: Er werde nicht persönlich an "Wild Cards" mitarbeiten, weil er noch immer HBO verpflichtet sei und an seinem nächsten Roman arbeitet. Aber worum geht es eigentlich in "Wild Cards"? 1946 wird ein außerirdischer Virus über dem Himmel von Manhattan freigesetzt, der fast die gesamte Bevölkerung tötet. Rund 90 Prozent sterben durch den Virus. Ein kleiner Prozentsatz - gerade einmal 1% - werden durch den Virus mit Superkräften ausgestattet. Die restlichen 9% werden durch Mutationen entstellt. Die erste Kurzgeschichten-Anthologie wurde bereits 1987 veröffentlicht.

Die 7. Staffel "Game of Thrones" startet 2017 auf HBO und Sky Atlantic.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige
Bis zum 29.11.2021 könnt ihr den Black-Friday-Deal nutzen und monatlich bei Audible sparen.
Video

Serien-Hits für die Ohren
6 Monate Audible für je 4,95 Euro

"You: Du wirst mich lieben", "Shadow and Bone", "Outlander - Das Schwären von tausend Bienen" und viele mehr. Wer die Bücher zu erfolgreichen Serien-Hits als Audiobook kennenlernen möchte, kann dies nun mit einem Angebot von Audible tun. Immer mehr Serien, die internationale Erfolge verzeichnen, basieren auf Büchern. Das freut vor allem Bücherwürmer, die die Figuren ihrer Geschichten endlich auch in Bewegung auf dem Bildschirm sehen können. Häufig finden so aber auch Serien-Fans das nächste...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen