George R. R. Martin wollte mehr Staffeln von "Game of Thrones"

Photo Credit: Helen Sloan/HBO

2019 endet die erfolgreiche Fantasy-Serie "Game of Thrones" von dem US-Sender HBO. Autor George R. R. Martin kann diese Entscheidung nicht verstehen. In seinen Augen hätte die Serie noch problemlos fünf Jahre fortgesetzt werden können.

Nächstes Jahr kommt der Moment, dem wir alle entgegenfiebern und den wir gleichermaßen aber auch fürchten: "Game of Thrones" meldet sich mit neuen Episoden zurück, doch das werden auch die letzten Folgen der HBO-Produktion sein. Die TV-Adaption von George R. R. Martins Epos endet mit der 8. Staffel, die 2019 weltweit ausgestrahlt wird. Für viele kommt der Abschied viel zu früh. GRRM, auf dessen Bücher die Serie basiert, scheint das ähnlich zu sehen. Bei den Emmys enthüllte er gegenüber "Variety", dass es die Entscheidung der Showrunner David Benioff und D.B. Weiss war, die Geschichte nach acht Staffeln zu beenden. Er selbst sei davon überzeugt, dass man ausreichend Stoff für 11, 12, wenn nicht sogar 13 Staffeln gehabt hätte.

GRRM wünschte sich zehn Staffeln

Wer die Romane von George R. R. Martin kennt, wird ihm da sicherlich zustimmen können. Die Showrunner haben viele spannende Storylines aus den Romanen komplett gestrichen oder nur grob angeschnitten. Interessante Twists, wie die Geschichte um Young Griff oder um Lady Stoneheart fanden keinen Platz in den acht Staffeln der HBO-Serie. Dass frühe Ende der Verfilmung steht jedoch schon länger fest. George R. R. Martin verrät, dass die beiden Showrunner bereits seit mehreren Jahren angekündigt haben, dass sie nicht mehr als sieben Staffeln machen würden. Letztendlich habe man es geschafft, die beiden auch zu einer 8. Staffel "Game of Thrones" zu bewegen - aber mehr nicht. Martin selbst hätte sich zehn Staffeln gewünscht.

Prequels sind in Arbeit

"Game of Thrones" verschwindet nächstes Jahr von unseren Bildschirmen, doch es wird kein Abschied für immer von Westeros. HBO arbeitet bereits mit Hochdruck daran, weitere interessante und komplexe Geschichten aus Martins facettenreicher Welt für die Fernsehbildschirme einzufangen. Man arbeite aktuell an fünf verschiedenen Prequels, die sich mit der Geschichte von Westeros auseinandersetzen. Ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren ist jedoch mehr als unwahrscheinlich, denn die Prequels werden lange vor "Game of Thrones" spielen - "einige davon nur 100 Jahre vor 'Game of Thrones', einige 5000 Jahre vor 'Game of Thrones'", so Martin.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen