"Game of Thrones" Staffel 8: Blut, Tode und emotionale Folter

Photo Credit: Helen Sloan/HBO

Sophie Turner darf noch nicht allzu viel zur 8. Staffel "Game of Thrones" verraten. Doch in einem neuen Interview kündigt sie an, dass sich Fans auf die bisher blutigste Staffel vorbereiten sollten, die Fans an die Nieren gehen wird.

Wir haben bereits die Rote Hochzeit und die Schlacht der Bastarde überstanden, doch uns stehen noch weitaus tragischere Momente bevor. Im nächsten Jahr startet die achte und gleichzeitig auch letzte Staffel der US-Serie "Game of Thrones". Und es wird ein blutiger und grausamer Abschied werden, wie Schauspielerin Sophie Turner ("Sansa") in einem neuen Interview verraten hat. Fans sollten sich am besten schon jetzt seelisch darauf einstellen, was sie in wenigen Monaten erwarten könnte. "Es ist Game of Thrones, also wird es blutiger werden und mehr Todesfälle geben und noch emotional quälender, als in all den Jahren zuvor", zitiert die "Daily Mail" die 22-Jährige.

Die größte Schlacht aller Zeiten

Wenn man bedenkt, wie grausam und blutig "Game of Thrones" bereits in der Vergangenheit war - Oberyns Ende, Shireens Feuertod und das Massaker der Roten Hochzeit nur als drei Beispiele - sollten sich einige Fans vielleicht schon jetzt Baldrian-Tee für 2019 besorgen. Dass es die 8. Staffel in sich haben wird, wussten wir bereits, als bekannt wurde, dass die HBO-Produktion die bisher größte Schlacht in der Geschichte von "Game of Thrones" auf die Beine stellen wird. Ein Regie-Assistent hatte im April verraten, dass man 55 Tage in den Dreh investiert hätte - mehr als doppelt so viel, wie man einst für die Schlacht der Bastarde (Jon Snow vs. Ramsay Bolton) benötigte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt dürfte allen Fans bewusst geworden sein, dass uns eine nervenaufreibende und tragische Schlacht erwartet.

Bittersüßes Ende für "Game of Thrones"

In der 8. Staffel "Game of Thrones" stellen sich Jon Snow (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) dem Nachtkönig und seiner Armee von Weißen Wanderern und Wiedergängern entgegen. Dany wird von zwei Drachen in der Schlacht unterstützt. Ihr drittes Drachenkind hat sie bereits an den Nachtkönig verloren, der nun mit dem Eisdrachen an seiner Seite deutlich gefährlicher geworden ist. Es wird definitiv episch werden, wenn die Schlacht aller Schlachten geführt und der Kampf Gut gegen Böse ausgetragen wird. Die Zahl der Verluste wird hingegen immens sein. Da Autor George R. R. Martin ein "bittersüßes Ende" angekündigt hat, wird sogar gemunkelt, dass entweder Jon oder Daenerys sterben werden und beiden kein gemeinsames Glück auf dem Eisernen Thron gegönnt ist. Wir müssen uns wohl überraschen lassen, was Martin und HBO für uns geplant haben.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen