"Game of Thrones": Regisseur Alan Taylor bestätigt den Tod dieses Charakters

HBO

Auch in der 7. Staffel "Game of Thrones" mussten wir uns wieder von dem ein oder anderen Charakter verabschieden. Das Schicksal einer Figur erschien jedoch noch nicht endgültig besiegelt - bis jetzt. Regisseur Alan Taylor hat unsere schlimmsten Befürchtungen jetzt bestätigt.

Je näher wir uns auf die achte und finale Staffel "Game of Thrones" hinbewegen, desto kleiner wird der Cast. So wurde schon in Staffel 7 ordentlich aussortiert und viele Charaktere sind gestorben. Die Sandschlangen wurden ebenso ausgelöscht wie das Haus Tyrell, nachdem Jamie Lannister Orlenna Tyrell Gift verabreicht und ihre Männer in Rosengarten abgeschlachtet hat. Auch von Sams Vater Randall Tarly und seinem Bruder mussten wir uns verabschieden - wenngleich wir natürlich zugeben müssen, dass uns diese Tode vielleicht nicht ganz so nahe gegangen sind. Schlimmer hingegen war der Abschied von Thoros of Myr, der hinter der Mauer nach dem Angriff eines Polarbären erfroren ist. Auch der Tod (und die Wiederauferstehung) von Viserion haben uns ins Mark getroffen. Und so böse er auch manchmal war - auch Littlefinger werden wir vermissen. Bislang als ungeklärt galt das Schicksal von Benjen Stark - bis jetzt.

Schon einmal für tot erklärt

Zugegeben, viel haben wir von Benjen Stark in den letzten acht Staffeln "Game of Thrones" ja ohnehin nicht gesehen. Der Bruder von Ned Stark hatte eine hohe Position in der Nachtwache inne, bevor er hinter der Mauer verschwand. Schon damals dachte man, der Onkel von Jon Snow sei tot. Wir wurden allerdings eines besseren belehrt, als er Bran und Meera in Staffel sechs das Leben rettete. In Staffel sieben wurde er dann erneut zum Held: Nachdem sich Jon hinter der Mauer allein der Armee der Untoten stellen muss, taucht auf einmal sein Onkel auf. Er gibt Jon sein Pferd und leitet die Untoten mit einem brennenden Morgenstern von seinem Neffen weg. Jon reitet davon - und das Schicksal von Benjen blieb ungewiss.

Keine Rettung mehr

Irgendwie haben wir uns natürlich schon gedacht, dass niemand allein gegen so viele Untote bestehen kann. Auf der anderen Seite sind wir ja bekanntlich bei "Game of Thrones", und die Serie ist immer für eine Überraschung gut. Immerhin galt Benjen Stark ja schon einmal als tot und hat es dann doch unter die Lebenden zurückgeschafft. Dieses Mal wird es wohl allerdings kein Comeback für den Onkel von Jon Snow geben. Das hat Regisseur Alan Taylor jetzt ein für alle mal bestätigt und somit unsere letzte Hoffnung zunichte gemacht. "Er ist da gestorben", erklärt der Mann, der die besagte Episode verantwortet hat. Das sind schlechte Nachrichten für die anderen Stark-Kinder - ihr Onkel wird sie in Zukunft also wohl nicht mehr retten können...

Autor:

Daniela Brüning

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen