"Fear the Walking Dead" Staffel 5 pausiert zur Halbzeit

Photo Credit: Ryan Green/AMC
2Bilder

"Fear the Walking Dead" Staffel 5 wird in diesem Jahr eine verhältnismäßig größere Pause zur Halbzeit einlegen, bevor sich Fans auf die zweite Staffelhälfte stürzen dürfen.

In dieser Woche strahlte AMC die vierte Episode der 5. Staffel "Fear the Walking Dead" aus, die für deutsche Fans nur wenige Stunden nach der US-Premiere auf Amazon Prime Video zur Verfügung stehen. Vier weitere Folgen sind noch übrig, bevor sich "FTWD" dann eine Auszeit gönnt. Das bisher noch namenlose Midseason-Finale (Episode 8) wird am 22. Juli 2019 in Deutschland ausgestrahlt. Danach folgt eine dreiwöchige Pause, in der Fans erst einmal ganz ohne Zombiecontent aus Robert Kirkmans "Walking Dead"-Universum ausharren müssen. Die zweite Staffelhälfte feiert am 12. August 2019 ihre Premiere und versorgt uns dann mit acht weiteren Folgen. Grund zur Traurigkeit gibt es trotzdem nicht, denn Ende Juli findet die San Diego Comic Con statt.

Neuigkeiten zu weiteren "TWD"-Projekten

Die berühmte Comic Con hat AMC in den vergangenen Jahren stets genutzt, um Fans mit Neuigkeiten rund um das Franchise zu versorgen. Das bedeutet, dass wir mit einem ersten Trailer für die 10. Staffel "The Walking Dead" rechnen können und neuen Informationen zu den geplanten Rick-Grimes-Filmen, sowie zur Zukunft von "Fear the Walking Dead". Vor wenigen Monaten wurde in einem offiziellen Statement bestätigt, dass es ein weiteres Spin-off geben werde. AMC hat bisher nicht viele Informationen zur neuen Serie geteilt, aber verraten, dass "zwei junge, weibliche Protagonistinnen" im Fokus stehen werden. Die Chancen stehen somit hoch, dass wir auch zum aktuell noch namenlosen Spin-off weitere Details erfahren werden.

"FTWD" verändert sich stetig weiter

"Fear the Walking Dead" startete im August 2015 und war die erste Companion-Serie von "The Walking Dead". Während die Originalserie eine Gruppe von Überlebenden in Atlanta begleitet, konzentrierte sich "FTWD" auf eine Patchwork-Familie in Los Angeles. Die Besonderheit bei der neuen Serie: Fans durften erstmals miterleben, wie die Gesellschaft unter dem Virus und den steigenden Zahl von Untoten zusammengebrochen ist. In "The Walking Dead" wurden die ersten Wochen der Zombieapokalypse nicht beleuchtet, da Hauptcharakter Rick Grimes (Andrew Lincoln) zu diesem Zeitpunkt im Koma lag. In den letzten Jahren hat sich "FTWD" stark verändert. Aktuell wird die Serie sogar von zwei Figuren aus "The Walking Dead" - Morgan (Lennie James) und Dwight (Austin Amelio) - unterstützt.

Photo Credit: Ryan Green/AMC
Photo Credit: Ryan Green/AMC
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen