"The Walking Dead" Staffel 6
Es gibt ein großes Problem mit Negan

Im Februar starten die neuen Folgen von „The Walking Dead“ Staffel 6 und holen einen neuen Schurken ins Boot. So groß die Freude über Negan, von Jeffrey Dean Morgan gespielt, auch ist, gibt es eine Eigenschaft an ihn, die für AMC zum Problem werden könnte.

Jeffrey Dean Morgan, bekannt aus „Grey’s Anatomy“, „Watchmen“ und „Supernatural“, darf in Kürze seinen Baseballschläger für „The Walking Dead“ schwingen. Er wird in der zweiten Hälfte der 6. Staffel als neuer Bösewicht Negan eingeführt, der seine Gegner am liebsten mit seinem Baseballschläger Lucille killt. Comic-Fans fürchten und lieben Negan gleichermaßen. Er ist als charismatischer, unberechenbarer Mörder bekannt, der vor allem eines gerne tut: fluchen. Und ausgerechnet das könnte zum Problem für AMC werden. Ja, richtig gelesen! Negans blutige Morde werden dem Sender keine Kopfschmerzen bereiten, aber das ständige Fluchen.

Wie wird sich AMC entscheiden?

Der 46-jährige Schauspieler ist sich dieser Problematik sehr wohl bewusst. Das ganze „The Walking Dead“-Team versucht AMC so gut es geht dazu zu drängen, Negan nicht das Wort zu verbieten, „weil das nun einmal Negan ist“, so Jeffrey Dean Morgan gegenüber "Entertainment Weekly". „Es ist unsere Absicht, dass sich dieser Charaktere von den Seiten der Comics erhebt.“ Um Negan derart treu zu den Comics zum Leben zu erwecken, gehöre nun einmal auch das ständige, ausschweifende Fluchen. Aber ob AMC das wirklich zulassen wird? Bereits in der Vergangenheit wurde das „Fuck“ aus der Comic-Vorlage gerne und oft gestrichen. Beispielsweise Ricks kleine Ansprache im Terminus Container wurde von „They’re fucking with the wrong people“ (Comic) zu „They’re messing with the wrong people“ (TV-Serie) geändert. Hoffen wir, dass man bei Negans Charakter hartnäckig bleibt.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen