Banner Sky Ticket

"The Courtship"
Erste Infos zur Datingshow im "Bridgerton"-Style

Am 25. März 2022 startet die 2. Staffel "Bridgerton" (Foto). Im US-Fernsehen startete mit "The Courtship" jetzt die erste Dating-Show, die sich davon inspirieren ließ.
  • Am 25. März 2022 startet die 2. Staffel "Bridgerton" (Foto). Im US-Fernsehen startete mit "The Courtship" jetzt die erste Dating-Show, die sich davon inspirieren ließ.
  • Foto: LIAM DANIEL/NETFLIX
  • hochgeladen von Julia Schmid

Die Netflix-Serie "Bridgerton" hat einen wahren Boom um die Regency-Epoche ausgelöst. Jetzt gibt es sogar die erste Datingshow, in der man sich wie Daphne oder Simon fühlen kann.

"Bridgerton" hat den Nerv der Netflix-Kund*innen getroffen: In den ersten 28 Tagen nach der Ausstrahlung mauserte sich die Serie zur beliebtesten Produktion des Streamingdienstes - aller Zeiten! Mittlerweile musste die historische Serie ihren Posten an die koreanische Serie "Squid Game" abtreten, doch die Begeisterung für "Bridgerton" ist ungebrochen. Am 25. März 2022 erscheint die 2. Staffel, doch der Einfluss der Serie reicht mittlerweile über Netflix hinaus. Mit "The Courtship" startet das erste Datingformat im Regency-Style. Nun gibt es erste Informationen und einen Trailer zu der US-Show, in dem die Teilnehmenden in die Fußstapfen von Simon und Daphne treten dürfen.

Miss Rémy ist auf der Suche

Am 6. März 2022 feierte "The Courtship" auf NBC seine große Premiere. Die Datingshow ist eine Mischung aus "Bridgerton" und "Die Bachelorette". Im Fokus steht eine Single-Dame, um deren Herz 16 Junggesellen buhlen. Und damit die Regency-Epoche voll und ganz aufleben kann, tragen alle Teilnehmer*innen Kleidung im "Bridgerton"-Stil - doch das ist noch nicht alles. Die Show findet in einem Schloss in England statt und die Frauen und Männer müssen sich an strenge Etikette halten. Dazu zählt es auch, dass man sein Gegenüber nicht locker mit dem Vornamen anspricht, sondern nur mit dem Nachnamen. So wird aus Nicole Rémy - der Frau im Fokus der Show - schlichtweg "Miss Rémy", die erzählt: "Oberflächliches Swipen und potenzielle Dates mit Männern, die nur auf körperlichen Merkmalen basieren, reichten mir nicht aus, denn ich brauche sinnvolle und echte Beziehungen, wenn ich mich verabrede."

Das ist anders

In Datingshows wie "Der Bachelor" oder "Die Bachelorette" treffen die finalen Kandidat*innen die Eltern in der Regel kurz vor dem Finale der Show. In "The Courtship" ist es anders. Genau wie in der damaligen Epoche, spielen die Eltern auch hier eine große Rolle und sind von Anfang an involviert. Während Nicole Rémy die 16 Männer kennenlernt, müssen die nicht nur sie von Tag 1 ab überzeugen, sondern auch ihre Eltern und Freund*innen. "Ich liebe die Regency-Ära der Serie, weil sie mir erlaubt hat, verschiedene Seiten dieser Männer zu sehen, und wie sie definieren, was es heißt, eine Frau mit Respekt zu behandeln", erzählte Nicole Rémy im Interview mit "TV Insiders". Ob es eine deutsche Version von "The Courtship" geben wird, ist nicht bekannt. Aktuell läuft die Datingshow nur im US-Fernsehen auf NBC.

Seht hier den Trailer zu "The Courtship"

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.