"Grey's Anatomy" Staffel 16
Diese Storylines wurden nicht beendet

Photo Credit: Courtesy of American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
  • Photo Credit: Courtesy of American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.
  • hochgeladen von Andrea N.

“Grey’s Anatomy” musste auf Grund des Coronavirus die Dreharbeiten zur 16. Staffel frühzeitig abbrechen. So bleibt leider noch einiges unerzählt.

Die 16. Staffel “Grey’s Anatomy” endet nach 21 von 25 geplanten Folgen. Grund dafür ist der Coronavirus. Denn leider wurden die Dreharbeiten von der weltweiten Pandemie unterbrochen. Nun entschieden sich die Macher der Krankenhausserie dazu, die 16. Staffel frühzeitig ins Finale zu entlassen. Leider fehlen uns dadurch vier Folgen, in denen noch einiges passiert wäre. Denn die “Grey’s Anatomy”-Fans wissen, umso näher wir an ein Staffelfinale kommen, umso spannender werden die Themen. Ob die fehlenden vier Folgen einfach in die nächste Staffel geschoben werden, ist derzeit noch nicht ganz klar. Schließlich hat jede Staffel eigentlich seine eigenen große Geschichte. Während die Showrunner noch beraten, wie sie mit der plötzlichen Verkürzung der Serie umgehen, verrieten Sie immerhin, was wir verpasst haben. Nett, oder?

Die geheimen vier Folgen der 16. Staffel

Eine der Storylines, die sich leider nicht mehr in der 16. Staffel “Grey’s Anatomy” aufklären wird, dreht sich um Teddy. In den vorherigen Folgen erlebten wir (leidend) mit, wie Teddy Owen betrog. Außerdem erfuhren wir, dass Teddy eine andere ‘Liebe ihres Lebens’ hatte: Eine Frau. Nach einer langen Trauerphase schien Teddy nun endlich mit Owen glücklich werden zu können. Doch dann passierte ihr Fehltritt. “Warum, als sie endlich ihr Happy End bekommen sollte, sabotierte sie die Beziehung?” fragen wir - und genau das wäre uns beantwortet worden - in den vier Folgen, die in der 16. Staffel "Grey's Anatomy" fehlen. Doch das ist nicht alles. Auch DeLuca muss mit einer unabgeschlossenen Geschichte leben. Der psychisch Kranke hatte während der Staffel Kontakt zu einer Patientin, bei der er sich sicher war, dass sie ein Opfer von Menschenhandel war. Als er versuchte sie zu retten, wollte ihm keiner glauben. Seine Kollegen nahmen ihn wegen seiner manischen Phase nicht ernst und das Mädchen und ihr Aufpasser konnten entkommen. In den nächsten Episoden war jedoch geplant, dass sie zurück kommt. Die Showrunnerin erklärte dazu, “ich bin wirklich traurig, dass wir diese Folge nicht zeigen können, denn es fühlt sich wichtig an, den Leuten, die ein solches Erlebnis hatten, Hoffnung zu geben”. Eine weitere Storyline, die bisher nicht erzählt wurde bezieht sich auf das Gerücht, es soll einer der Charaktere im ursprünglichen Finale sterben. Da sind wir ausnahmsweise mal froh, dass die Folge nicht gedreht wurde.

Autor:

Andrea N.

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen