Banner Sky Ticket

"Good Omens" Staffel 2
Diese Stars kommen nicht zurück

  • Foto: Amazon.com Inc., or its affiliates
  • hochgeladen von Julia Schmid

Die Besetzung für Staffel 2 von “Good Omens” steht fest, doch nicht alle Stars kehren für die neuen Folgen der Amazon-Serie zurück.

Es gibt Neuigkeiten zur Besetzung der 2. Staffel "Good Omens". Der Cast steht mittlerweile fest und dadurch wissen wir, welche Charaktere erneut in Erscheinung treten und welche nicht in die neuen Folgen zurückkehren werden. Derek Jacobi wird erneut als Metatron in Erscheinung treten. Außerdem dürfen wir uns über Dame Siân Phillips, Mark Gatiss ("Sherlock"), Steve Pemberton ("Killing Eve") und Reece Shearsmith ("Inside No. 9")  freuen. Ebenso auf Niamh Walsh, Tim Downie ("Outlander"), Pete Firman ("The Magicians"), Andi Osho ("I May Destroy You") und Alex Norton ("Pirates of the Caribbean"), wie “deadline“ berichtet. Ein paar Namen werden Fans direkt vermissen - nicht ohne Grund. Auf Twitter hat Autor Neil Gaiman bestätigt, dass zwei Stars definitiv nicht in die 2. Staffel zurückkehren werden.

Diese Stars kommen nicht zurück

Nachdem "Deadline" die Cast-Liste veröffentlicht hat, erkundigten sich Fans nach fehlenden Darsteller*innen bei "Good Omens"-Schöpfer Neil Gaiman persönlich. Der bestätigte, dass zwei Stars nicht für die 2. Staffel vorgesehen sind: Adria Arjona wird nicht als Anathema zurückkehren und auch Jack Whitehall setzt als Newton Pulsifer aus. Wer die beiden ins Herz geschlossen hat, muss trotzdem nicht traurig sein: Gaiman kündigte an, dass die beiden in der 3. Staffel "Good Omens" zurückkehren könnten, sollte Amazon eine solche in Auftrag geben. "Sie sind nicht in Staffel 2 dabei. Das heißt aber nicht, dass sie in der hypothetischen Staffel 3 nicht wieder dabei sein werden", so Gaiman auf Twitter.

Die "Good Omens"-Familie wächst

"Wir sind so begeistert, dass wir so viele fabelhafte Schauspieler für die Rückkehr in die Good Omens-Familie gewinnen konnten. Einige von ihnen spielen ihre Rollen wieder, andere spielen völlig neue Charaktere. Und wir sind genauso begeistert von den Leuten, die zum ersten Mal zum Good Omens-Team stoßen. Wir haben ein Ensemble mit erstaunlichen Talenten, und es ist ein täglicher Genuss zu sehen, was sie uns bieten. Ich kann es kaum erwarten, bis auch der Rest der Welt in den Genuss dieses Vergnügens kommt", so Neil Gaiman via "Deadline" über den Cast von "Good Omens" Staffel 2.

Die Apokalypse naht

“Good Omens“ Staffel 1 startete 2019 auf Amazon Prime Video und stellt die Verfilmung des beliebten Romans von Neil Gaiman und Terry Pratchett dar (in Deutschland erschien das Buch unter dem Titel "Ein gutes Omen"*). Die Geschichte begleitet die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Erziraphael (Michael Sheen), einem Engel und Händler von Raritäts-Büchern, und dem Dämon Crowley (David Tennant). Beide waren schon seit Anbeginn der Zeit und sollten sich eigentlich um den Antichristen kümmern, um den Weltuntergang zu verhindern. Doch als das Kind zur Welt kommt, wird es im Krankenhaus vertauscht und die beiden kümmern sich jahrelang um den falschen Jungen. Erst Jahre später bemerken sie ihren Fehler - genau dann, als die Apokalypse zum Greifen nah ist.

Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt.

(SPOILER) kehrt in neuen Folgen zurück
20 übernatürliche Serien, die ihr gesehen haben solltet
"Good Omens": Diese rührende Szene hat es nicht in die Serie geschafft
Autor:

Erdem A.

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.