"Loki"
Die wahre Geschichte hinter der Flugzeug-Szene in Folge 1

6Bilder
  • Foto: © Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.
  • hochgeladen von Julia Schmid

Fans von True-Crime-Fällen wussten sofort, wen der Gott des Schabernacks in der ersten Episode von "Loki" im Flugzeug verkörperte. Wer mit dem witzigen Ausschnitt aus Lokis Vergangenheit nichts anfangen konnte, für den haben wir die Aufklärung.

Gleich in der ersten Episode bezieht sich "Loki" auf ein Verbrechen, das bis heute nicht aufgeklärt wurde und bereits in zahlreichen True-Crime-Formaten (u.a. "BuzzFeed Unsolved") thematisiert wurde. Es geht um den mysteriösen D. B. Cooper, der am 24. November 1971 eine Stewardess in einem US-Flugzeug darauf aufmerksam machte, dass er eine Bombe bei sich habe. Cooper sicherte sich ein Lösegeld von 200.000 Dollar und verließ das Flugzeug mit dem Geld, noch bevor dieses landen konnte. Filmreif sprang D. B. Cooper mit dem Geld aus einer Boeing 727 und verschwand spurlos. Bis heute ist die echte Identität des Flugzeugentführers nicht bekannt. Unklar ist auch, ob er den Sprung überlebt hat und wie es danach für ihn weiterging. 

Loki wird zu D. B. Cooper

D. B. Cooper ist ein beliebtes Thema und es ranken sich zahlreiche Theorien und Fragen um seine Person und seine Tat. Das hat Marvel zum Anlass gegeben, um ihn Teil zur neuen Serie "Loki" auf Disney+ zu machen. Als der Gott des Schabernacks von der TVA festgenommen wird, erfahren wir aus Lokis Akten, dass er in Wahrheit D. B. Cooper war und hinter der Flugzeugentführung steckte. Nachdem Loki das Geld an sich gerissen hat, springt er aus dem Flugzeug, wird aber nach wenigen Sekunden von Bifröst nach Asgard gebracht. Loki verschwindet spurlos und nur ein paar lose Banknoten bleiben zurück. Tatsächlich wurden 1980 von einem Kind ein Banknoten-Bündel gefunden, das man dem Fall D. B. Cooper nachweisen konnte, doch bis heute bleibt der Fall ungeklärt und wurde offiziell eingestellt.

Mehr Infos zu D. B. Cooper

Wer jetzt Interesse an dem True-Crime-Fall hat, sollte sich unbedingt die dazugehörige Folge von "BuzzFeed Unsolved" ansehen, die sich dem Thema auch mit ein bisschen Witz annähert.

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen