"House of the Dragon"
Die Königsgarde wächst weiter - Neuer Darsteller bestätigt

Die Drachen von Daenerys Targaryen zählten bereits in "Game of Thrones" (Foto) eine große Rolle, doch in "House of the Dragon" tauchen wir in ein Zeitalter ein, in denen weitaus mehr von ihnen Westeros besiedelten.
  • Die Drachen von Daenerys Targaryen zählten bereits in "Game of Thrones" (Foto) eine große Rolle, doch in "House of the Dragon" tauchen wir in ein Zeitalter ein, in denen weitaus mehr von ihnen Westeros besiedelten.
  • Foto: © 2017 Helen Sloan/Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.
  • hochgeladen von Julia Schmid

Das Prequel der beliebten Fantasy-Serie “Game of Thrones” rückt immer näher! Ein weiterer Darsteller ist für die neue HBO-Produktion “House of the Dragon” bestätigt worden.

Obwohl die Serie “Game of Thrones” bereits seit 2019 mit der finalen Staffel abgeschlossen hat, müssen Fans nicht mehr lange auf die Fantasy-Welt Westeros verzichten. Bald beginnen die Dreharbeiten zum Prequel “House of the Dragon”. Hier bekommen die Zuschauer einen Einblick in die Zeit vor dem Beginn der “Das Lied von Eis und Feuer”-Saga* von George R. R. Martin. Die Handlung spielt sich 300 Jahre vor der ersten Staffel GoT ab. Der Fokus liegt auf dem Haus der Targaryen und dem blutigen Bürgerkrieg “Tanz der Drachen”. Genau wie in der Originalserie können wir uns auf dramatische Wendungen, Intrigen und außerdem auf einen erbitterten Kampf zwischen zwei rivalisierenden Brüdern freuen. (Wer schon vorab mehr davon erfahren möchte: In seinem Buch "Feuer und Blut"* beschäftigt sich GRRM mit dem Aufstieg und Niedergang von Haus Targaryen.) Der Zeitsprung hat allerdings zur Folge, dass wir auf einige unserer Lieblingscharaktere verzichten müssen. Dazu gehören beispielsweise die Kinder der Starks und auch die unzähmbare Daenerys.

Von “Die Schlange” zur Königsgarde: Dieser Star ist bei “House of the Dragon” dabei

Auch wenn uns viele Fan-Lieblinge im Prequel nicht begleiten können, besteht kein Grund zur Sorge. Denn bei “House of the Dragon” erwartet uns eine ganze Reihe an neuen Gesichtern. Das jüngste dem Cast beigetretene Mitglied ist laut "Daily Mail" der Brite Fabien Frankel. Er spielt in der HBO-Neuerscheinung den Ritter Ser Criston Cole. Er gehört zur Königsgarde von König Viserys I. Targaryen und trägt maßgeblich zum Ausbruch des Bürgerkriegs bei. Ursprünglich stammt er von der Insel Dorne, sein Vater ist der Lord von Blackhaven. Auch wenn er kein Land und keine Titel hat, ist er mutig und stellt sich jeder Herausforderung. Das bringt ihm viel Bewunderung ein, insbesondere von Seiten der Ladies. Vielen dürfte der Star schon bekannt sein, denn Frankel schlüpfte in der kürzlich erschienenen Netflix-Miniserie “Die Schlange” in die Rolle von Dominique Renelleau. Ein genauer Starttermin von “House of the Dragon” ist noch unbekannt, doch da die Dreharbeiten im April beginnen sollen, können wir damit vermutlich ab 2022 rechnen.

Alle Staffeln "Game of Thrones" stehen auf Sky zur Verfügung. Dort wird voraussichtlich auch das Spin-off "House of the Dragon" zu sehen sein. Streamt jetzt alle Staffeln "Game of Thrones" für nur 7,49 Euro im ersten Monat.*

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt. Für euch entstehen keine Kosten.
Autor:

Angela S.

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen