"Grease"
Das wissen wir über die Musical-Serie zum Kultfilm

Symbolfoto
  • Symbolfoto
  • Foto: Foto von Johannes Plenio von Pexels
  • hochgeladen von Julia Schmid

Wer auf Filmklassiker steht, kennt mit Sicherheit “Grease” oder die Songs, die aus dem Musicalfilm hervorgegangen sind. 40 Jahre später dürfen wir uns auf ein Prequel im Serienformat freuen.

Der amerikanische Streamingdienst Paramount+ - aktuell nur in den USA verfügbar - will Neukunden offensichtlich mit Eigenproduktionen locken, die es weder auf Netflix & Co gibt. Dafür hat man sich einen wahren Kultfilm ausgesucht, der nun die Serienbehandlung erhält. Paramount+ holt "Grease" zurück - nur in anderer Form. “Grease: Rise of the Pink Ladies” soll die Serie heißen und ist ein Prequel zu dem 1979 erschienenen Filmklassiker mit Olivia Newton-John und John Travolta. Ursprünglich sollte die Serie zu HBO Max kommen, doch die legten das Projekt kurzerhand auf Eis. Damit war das Interesse der Konkurrenz geweckt: Paramount+ hat die Idee zur Serie aufgegriffen und ihr grünes Licht erteilt. Wer also in Erinnerungen schwelgen möchte oder einfach nur eine Schwäche für Musicalserien hat, darf sich auf 10 Episoden freuen, die geballt mit Comedy und Gesangseinlagen sind.

Das erwartet uns im "Grease"-Prequel

Wie ein Artikel von justjared.com berichtet, soll die Serie keinesfalls in die Neuzeit übersiedelt werden. Im Gegenteil: Das Prequel spielt vier Jahre vor der Beziehung von Sandy und Danny. Der Fokus liegt dabei vor allem auf den Pink Ladies, die man mit - keine Überraschung - ihren pinken Jacken schnell in der Menge der Schüler ausfindig machen konnte. Die Mädchen sind bekannt, dass sie die T-Birds - die coolsten Jungen der Schule - daten und selbst gerne mal die eine oder andere Regel brechen. So sieht man die Pink Ladies im Originalfilm unter anderem Alkohol trinken, obwohl alle noch minderjährig sind. Sandy zählt in "Grease" zu den Pink Ladies, im Sequel trugen dann andere Schülerinnen die pinken Jacken. Im Prequel "Grease: Rise of the Pink Ladies" soll es jedoch um die Originalmitglieder von damals gehen - bevor Sandy zu ihnen gestoßen ist. Rizzo, Jan, Marty und Frenchy stehen damit im Fokus der neuen US-Serie. Cast und Starttermin stehen noch nicht fest, dafür wissen wir, dass Annabel Oakes ("Atypical", "Transparent") unter anderem für das Drehbuch verantwortlich sein wird.

Autor:

Serienfuchs Gastautor

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen