Banner WOW

"Stranger Things" Staffel 4
Das Ende von Teil 1 erklärt

7Bilder

Mit einem dramatischen Cliffhanger endet "Stranger Things" Staffel 4 Teil 1. Wir werfen erneut einen Blick auf die Geschehnisse im Finale.

Vorsicht: Spoiler!

Die 4. Staffel von "Stranger Things" wurde in zwei Teilen auf Netflix veröffentlicht. Teil 1 startete am 27. Mai 2022, Teil 2 wird am 1. Juli 2022 veröffentlicht. Somit sind wir noch nicht am Ende der aktuellen Season angekommen, ein dramatisches Finale von Teil 1 erwartete die Fans trotz allem. Wir werfen einen Blick auf die Geschehnisse in Episode 7, in der erstmals erklärt wurde, wie Eleven (Millie Bobby Brown) mit dem Upside Down verbunden ist.

Hoppers Befreiung

Nachdem Joyce (Winona Ryder) und Murray (Brett Gellman) die Spur aufgenommen und Hopper (David Harbour) in Russland ausfindig machen konnten, gelang es ihnen, ihm in letzter Sekunde das Leben zu retten. Denn Hopper musste sich gemeinsam mit den restlichen Gefangenen einem lebenden Demogorgon stellen. Dieser wurde bereits in der Post-Credit-Szene von Staffel 3 angekündigt und wird vor Ort mit Gefangenen gefüttert und dadurch am Leben erhalten. Hopper weiß, dass die Wesen Angst vor Feuer haben und schafft es, den Demogorgon damit zurückzuhalten. Joyce und Murray öffnen schließlich die Tore und retten Hopper und Enzo (Tom Wlaschiha).

Elf lernt Paul kennen

Elf hat mittlerweile über die Vorfälle in Hawkins erfahren. Dr. Owens (Paul Reiser) schlägt ihr eine Möglichkeit vor, mit der sie ihre verlorenen Kräfte zurückholen kann. Weil sie den Menschen in Hawkins helfen will, stimmt sie zu und begegnet dabei ein weiteres Mal Dr. Brenner (Matthew Modine). Elfs Versuch, zu fliehen, scheitert und sie muss sich den verborgenen Erinnerungen in ihrem Gedächtnis stellen. Dadurch erfahren wir mehr über Elfs Zeit im Labor von Hawkins und lernen "Brüder" und "Schwestern" von ihr kennen. Nicht alle von ihnen sind ihr wohlgesinnt. Nur einer ist besonders nett zu ihr: ein junger Mann, der im Labor arbeitet und sich Paul (Jamie Campbell Bower) nennt. 

Wie geht es nach Staffel 5 weiter?

Die Wahrheit hinter den Creel-Morden

Erst im Finale erfahren wir, dass Paul nicht der ist, für den er sich ausgibt. Es stellt sich heraus, dass er Dr. Brenners erstes Testobjekt war, Eins (001). Er heißt auch nicht Paul, sondern ist in Wahrheit Henry Creel, der seine früh entdeckten Kräfte gegen die Tiere und Menschen in seinem Umfeld eingesetzt hat. Henry tötete seine Schwester, seine Mutter und hätte auch beinahe seinen Vater vernichtet. Diesem wird stattdessen das Drama im Creel-Haus angehängt, während Henry in die Obhut von Dr. Brenner kam und dort zu 001 wurde. Elf erkennt, dass Henry sie bewusst belogen hat, damit sie ihm hilft. Er richtet ein Massaker im Labor an, tötet Angestellte und die restlichen Kinder. Nur Elf bleibt am Leben und es kommt zu einem Showdown zwischen den beiden.

Die Entstehung von Vecna

Elf gelingt es, die Oberhand zu gewinnen. Sie öffnet ein Portal zum Upside Down und stößt den vermeintlich sterbenden Henry dort hinein. (Das Portal, das für kurze Zeit offen ist, ist dann auch der Grund für die Geschehnisse in Staffel 1.) Dieser ist jedoch noch immer am Leben und verändert sich durch die Jahre im Upside Down - nicht nur optisch. Aus Henry wird schließlich Vecna, der noch immer auf Rache sinnt und zum großen Feind in "Stranger Things" wird. Er hat in Staffel 4 Teil 1 mehrere Schüler*innen getötet und beinahe wäre ihm auch Max (Sadie Sink) zum Opfer gefallen. Fans fürchten, dass der Kampf gegen Vecna in Teil 2 nicht ganz ohne Verluste geschehen wird. Ob wir uns wirklich von einem unserer Lieblingscharaktere verabschieden müssen, erfahren wir bereits in wenigen Wochen. "Stranger Things" Staffel 4 kehrt am 1. Juli 2022 mit zwei neuen Episoden zurück.

Fans machen tragische Entdeckung zu Will
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.