Banner Sky Ticket

"Killing Eve"
Autor teilt gegen das Serienende aus (SPOILER)

4Bilder

Das Ende von "Killing Eve" hat viele Fans der Serie unglücklich zurückgelassen. Nun meldet sich auch Autor Luke Jennings zu Wort und verspricht ein neues Buch zur Auftragsmörderin.

Vorsicht: Massive Spoiler zu Staffel 4!

Die Geschichte von Eve Polastri (Sandra Oh) und Killerin Villanelle (Jodie Comer) ist offiziell beendet - zumindest auf dem Bildschirm. Die beliebte TV-Serie "Killing Eve" strahlte jüngst das Finale von Staffel 4 aus, das gleichzeitig auch das Ende der kompletten Serie ist. Doch nicht alle Fans sind glücklich damit, wie sich die Serie von ihren Zuschauer*innen verabschiedet. Denn nachdem es kurz danach aussah, als ob Eve und Villanelle ihr kleines Happy End bekommen, kommt es zur überraschenden Wendung: In den letzten Minuten von Episode 8 wird Villanelle vor den Augen von Eve getötet. Mit diesem Mord nimmt die Serie Abschied und lässt die Fans unzufrieden und frustriert zurück. Viele haben sich dabei an Autor Luke Jennings gewandt, dessen Romane um Villanelle als Vorlage für "Killing Eve" genutzt wurde. Nun meldet er sich zu Wort.

Es geht weiter

"In der letzten Woche habe ich aus der ganzen Welt Nachrichten von Killing Eve-Fans erhalten, in denen sie ihre Gefühle über die letzte Folge der Fernsehserie zum Ausdruck gebracht haben und das oft auf sehr bewegende Weise", leitet Luke Jennings seinen Blog-Post ein und spielt dabei auf die erschütterten Fans an, die zum Teil an Schauplätzen der TV-Serie kleine Schreine erbaut haben, mit denen sie der getöteten, fiktiven Figur erinnern wollen. Die "Killing Eve"-Fans wollen damit ihr Bedauern und ihren Frust zum Ausdruck bringen, dass die Serie auf diese Art endete. "Bei allem Respekt vor den Autoren der Serie und den vielen magischen Momenten, die sie uns beschert haben", schreibt Jennings, "wissen wir wohl alle, dass die Geschichte damit nicht zu Ende ist."

"Glaubt an sie"

Luke Jennings kritisiert damit offen die Entscheidungen der Autor*innen, die "Killing Eve" Staffel 4 geschrieben haben. Er macht den Fans gleichzeitig Hoffnung, dass es ein Wiedersehen mit Villanelle geben wird - wenn auch vielleicht nicht auf dem TV-Bildschirm. Jennings: "Ich beende gerade einen neuen Roman, der als Fernsehserie entwickelt wird (mehr dazu in Kürze), aber wenn die Newa diesen Winter zufriert, werde ich an einem neuen Oxana-Abenteuer arbeiten. Wenn auch nicht auf dem Fernsehbildschirm, so lebt Villanelle doch auf der Seite. Glaubt an sie."

Autor bestätigt Echtheit des Blogs

Mehrere Fans zweifelten an, ob der Blog-Post "Eine Botschaft des Autors der Killing Eve-Romane" vom echten Luke Jennings veröffentlicht wurde, da es sich um eine komplett neue Seite handelt, die erst nach dem Finale von Staffel 4 erstellt wurde. Der Autor bestätigte die Echtheit mit einem weiteren Post und einem Foto von ihm, das ihn vor einem "Killing Eve"-Poster zeigt: "Yep, ich bin's ... wirklich!", verspricht er. Hier könnt ihr die "Villanelle"-Trilogie von Luke Jennings kaufen.*

Jetzt "Killing Eve" auf dem STARZPLAY Channel auf Prime Video streamen!*

Hinweis: Bei den mit Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Falle eines Kaufs des Produkts nach Klick auf den Link, erhält Serienfuchs eine geringe Provision, die uns bei der Finanzierung der Seite unterstützt.

"Killing Eve" Staffel 4 startet Ende März in Deutschland
Diese Killerin war die Vorlage für Villanelle
8 Serien-Tipps für alle Crime-Fans
Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.