"Acht Tage": Sky blickt dem Weltuntergang ins Auge

Sky

"Acht Tage" lautet der Name der neuen Eigenproduktion von Sky. Die Dramaserie dreht sich um eine Familie, die sich mit dem nahenden Weltuntergang auseinandersetzen muss.

Das Ende ist nah. Ausnahmsweise stehen diese Worte nicht auf verblichenen Schildern von Straßenpredigern, sondern geistern als News-Meldung durch die Nachrichten. In der neuen Dramaserie "Acht Tage" nähert sich ein Asteroid der Erde und wird vermutlich ganz Europa auslöschen. Widersprüche verunsichern die Menschen: Wie ernst ist die Lage? Gibt es vielleicht doch noch Hoffnung auf eine Rettung? Das drohende Ende führt dazu, dass die Menschen ihr wahres Gesicht zeigen.

Weg vom Hollywood-Klischee

"Das Konzept von ‚Acht Tage‘ hat uns sofort begeistert, weil sich jeder unmittelbar die Frage stellt, wie er oder sie selbst in solch einer extremen Situation reagieren würde. Auf diese Frage liefert „Acht Tage“ emotionale, immer wieder überraschende und hochgradig dramatische Antworten - und das fernab aller Hollywood-Klischees", so Frank Jastfelder, Director Drama Production, von Sky Deutschland. Mit "Acht Tage" wolle man eine deutsche Serie "auf internationalem Niveau" auf die Beine stellen.

Oscarpreisträger führt Regie

"Acht Tage" besteht aus insgesamt acht Episoden. Jede Folge beleuchtet einen Tag. Drama und Action sind für das Finale daher schon vorprogrammiert. Die Produktion unter Leitung der Münchner Produktionsfirma "NEUESUPER" soll voraussichtlich Mitte 2017 stattfinden. Eine Ausstrahlung ist für 2018 geplant. Für die Regie der Dramaserie konnte man Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky ("Der Fälscher"), Philipp Leinemann („Wir waren Könige“, „Tempel“) und Michael Krummenacher („Heimatland“) gewinnen.

Deutscher Trailer zu "Der Fälscher"

https://www.youtube.com/watch?v=DD1Vc9meXSI

Autor:

Julia Schmid

Julia Schmid auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen