Game of Thrones

„Game of Thrones“: Uns bleiben nur noch 15 Stunden in Westeros

By  | 

Gespannt warten „Game of Thrones“-Fans auf den Start der 7. Staffel. Doch die neue Season läutet das näherkommende Ende der HBO-Produktion ein. Wie Schauspieler Iain Glen jetzt bestätigt, bleiben uns nur noch insgesamt 15 Stunden in Westeros, bevor George R. R. Martins Epos abgeschlossen ist.

15 Stunden – das klingt erst einmal nach viel Zeit. Immerhin ist es mehr als ein halber Tag. Aber wenn man sich vor Augen hält, dass uns nur noch 15 Stunden von der Serie „Game of Thrones“ bleiben, erscheint die Zahl plötzlich sehr sehr klein. Die Serien-Adaption von George R. R. Martins Romanreihe „A Song of Ice and Fire“ wird international gefeiert, hat unzählige Fans und räumt jährlich einen Preis nach dem anderen ab. Eine Erfolgsgeschichte, die ewig weitergehen könnte, aber es leider nicht tut. Die Serie wird mit der 8. Staffel enden. Als wäre das nicht schlimm genug, umfassen die finalen zwei Staffeln weniger Episoden, als in den Vorjahren. Das Ende rückt immer näher.

„Game of Thrones“ Staffel 7: Hat Jon Snow eine Zwillingsschwester?

Zwei zusätzliche Stunden

Die nächste Staffel „Game of Thrones“ wird lediglich aus sieben Episoden bestehen, die finale 8. Staffel ist nur noch sechs Episoden lang. Bisher hat eine Staffel der Fantasy-Serie stets aus zehn Episoden je 60 Minuten bestanden. Doch Schauspieler Iain Glen, der Jorah Mormont verkörpert, verrät im Interview mit „Radiotimes“ ein interessantes Detail: „Soviel wir wissen, sind noch 15 Stunden Thrones übrig, was sich noch ändern könnte, aber das ist alles, was wir bisher wissen.“ Das sind zwei zusätzliche Stunden „Game of Thrones“ und könnte bedeuten, dass die finalen Episoden in Spielfilmlänge gedreht werden. Oder HBO entscheidet sich dazu, alle Episoden etwas länger zu machen. Was würdet ihr euch wünschen?

Die 7. Staffel „Game of Thrones“ startet voraussichtlich im Sommer 2017 auf Sky.

„Game of Thrones“ Staffel 7: Dreharbeiten in Spanien zeigen (Spoilers) Triumphzug

Fanvideo zu „Game of Thrones“

Julia Schmid

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du liebst Serien?

Klicke auf „Gefällt mir“ und erhalte alle News zu den angesagtesten Serien auf Facebook!