The Walking Dead

the walking dead

Zombie-Horror von Robert Kirkman

Seit 2010 begeistert die US-Serie „The Walking Dead“ ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. Die Verfilmung von Robert Kirkmans gleichnamigen Comics drehen sich um Rick Grimes (Andrew Lincoln), der aus dem Koma erwacht und sich mitten in der Zombie-Apokalypse wiederfindet. Der nackte Kampf ums Überleben beginnt. Begleitet wird Ricks Reise von seiner Familie und weiteren Überlebenden. Unter ihnen auch der Einzelgänger Daryl Dixon (Norman Reedus), der längst zum Fan-Liebling und Star der Serie wurde. In Deutschland läuft die Serie jedes Jahr nur wenige Stunden nach US-Premiere auf FOX. Die Free-TV-Premiere erfolgt meist ein Jahr später auf RTL2.


Wer stirbt in „The Walking Dead“ Staffel 7?

Am 24. Oktober 2016 startete die mittlerweile 7. Staffel um 21.00 Uhr auf FOX und umfasst insgesamt 16 Episoden. Die Premiere wird nicht nur besonders blutig, sondern für Fans vor allem emotional. Erstmals in der Geschichte von „TWD“ beginnt eine neue Staffel mit den Toden von gleich zwei Hauptcharakteren. Negan (Jeffrey Dean Morgan) wollte Alexandria damit eine Lektion erteilen. Doch nach Tagen der Erniedrigung, ist Rick jetzt bereit, zurückzuschlagen. Ein Aufstand kündigt sich an. Das bedeutet vor allem: Es wird weitere Todesopfer geben.


„Walking Dead“ in Deutschland

Wer sich die letzte Staffel „TWD“ ins eigene Wohnzimmer holen möchte, kann dies ganz einfach tun: Staffel 6 gibt es seit dem 19. Dezember auf DVD (auch als Uncut-Version), seit Oktober steht sie zusätzlich (inklusive aller bisher erschienenen Staffeln) auf Netflix und Amazon Video als Online-Stream zur Verfügung. Nach der Winterpause geht die Zombie-Serie mit Staffel 7B am 13. Februar 2016 um 21.00 Uhr auf FOX weiter.


Trailer zur 7. Staffel „The Walking Dead“