Neuigkeiten

“Vikings”-Star konnte Bestattung nicht anschauen – Das erste Video davon ist aufgetaucht (SPOILER)

By  | 

“Vikings” hat in der 6. Staffel einen wichtigen Charakter verloren, dessen tränenreicher Abschied uns erst noch bevorsteht. Einen ersten Vorgeschmack auf das würdige Begräbnis gibt es schon jetzt.

Vorsicht: Spoiler zu “Vikings” Staffel 6!

Vor sieben Jahren startete “Vikings” erstmals im US-Fernsehen und schaffte schließlich auch den Sprung nach Deutschland. Wer jetzt -- mitten in der 6. Staffel -- einen Blick auf die Anfänge der Wikingerserie wirft, wird feststellen: Vom Cast der ersten Stunde ist niemand mehr übrig. Ragnar (Travis Fimmel), Rollo (Clive Standen) oder Floki (Gustaf Skarsgård) -- allesamt entweder tot oder von der Bildfläche verschwunden. Lediglich die einzige Frau, die seit Episode 1 im Fokus stand, hat es bis in die finale Staffel von “Vikings” geschafft, doch auch das Leben von Lagertha (Katheryn Winnick) muss eines Tages enden. Nur die Art und Weise, wie sie gestorben ist, sorgt noch immer für Gesprächsstoff unter den Fans. Die hätten ihr einen wesentlich heldenhafteren Tod gewünscht. In Episode 6 wird sie -- verletzt von einem vorherigen Kampf -- von Hvitserk (Marco Ilsø) in Kattegat erstochen. In einer Wahnvorstellung hält er sie für eine dämonische Gestalt von Ivar und tötet sie.

“Surrealer” Augenblick

In der nächsten “Vikings”-Episode mit dem englischen Titel “The Ice Maiden” (6x06) steht uns nun der tragische Abschied von Lagertha bevor. “[Serienersteller] Michael Hirst hat dieses wunderschöne [Begräbnis] mit all den Schildmaiden geschrieben, die [den schwimmenden Scheiterhaufen] durch den gebrochenen Schnee ziehen, damit ich nach Walhalla gehen kann”, erzählte Katheryn Winnick im Interview mit “TV Line”. Einen ersten Vorgeschmack auf ihr Begräbnis und die erwähnte Szene gibt es mittlerweile auch online (eingebettet am Ende des Beitrags). Obwohl wir Lagertha im Boot sehen, befand sich Winnick nicht darin. Sie sei trotzdem am Set gewesen, um ihre Regiearbeit für die nächste Episode vorzubereiten und bezeichnete es als “surreal”, seiner eigenen Bestattung beizuwohnen. Die Dreharbeiten an der Szene selbst verfolgte sie nicht, weil sie sonst von ihren Gefühlen übermannt worden wäre. “Obwohl ich in meiner eigentlichen Schlussszene nicht weinen musste, konnte ich nicht [bei der Beerdigung] bleiben, weil ich in Tränen ausgebrochen wäre.”

“Vikings” läuft im US-Fernsehen auf dem History Channel. Hierzulande strahlt Amazon Prime Video die neuen Folgen immer donnerstags aus.

Video: Das letzte Geleit der Schildmaiden

Vikings: A Funeral Fit For A Shieldmaiden | The Ice Maiden Airs Jan. 15 at 10/9c | History

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.