Neuigkeiten

„Vikings“ Staffel 4: Das steckt hinter dem Zeitsprung

By  | 

Das Midseason Finale der 4. Staffel “Vikings” überraschte die Zuschauer mit einem massiven Zeitsprung, der aus Kindern erwachsene Männer gemacht hat. Wie viel Zeit ist wirklich verstrichen? Und wieso haben sich die Schöpfer der historischen Serie zu diesem Blick in die Zukunft entschieden? Das hat Schöpfer und Drehbuchautor Michael Hirst im Interview mit einem US-Magazin erklärt.

Das letzte Mal, als Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel) seine Kinder in der US-Serie “Vikings” gesehen hat, waren sie jung und klein, träumten davon, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und wichen doch ihrer Mutter Aslaug (Alyssa Sutherland) nicht von der Seite. Das hat sich geändert. Im Midseason Finale sieht Ragnar seine vier Söhne das erste Mal nach Jahren wieder und aus ihnen sind erwachsene Männer und wahre Wikinger geworden. Wie viel Zeit ist wirklich verstrichen? Das weiß nicht einmal Michael Hirst, ein Schöpfer und Drehbuchautor der Serie, die im amerikanischen Fernsehen auf dem History Channel ausgestrahlt wird. In einem Interview mit „Entertainment Weekly“ sprach er über Veränderungen innerhalb der Serie. Ihm persönlich ist es auch egal, ob nun sechs Jahre oder acht Jahre während des Zeitsprungs vergangen sind, denn letztendlich geht es nur um die Veränderung an sich, die im Vordergrund steht.

Wie geht es für Ragnar weiter?

Nicht nur die Kinder sind älter geworden – alles ist nun anders, selbst Kattegat hat sich verändert. “Er ist nun ein Fremder an diesem Ort. Die Söhne haben die Veränderungen gesehen, sie durchlebt”, so Hirst. Sie sind ein fester Teil Kattegats und der dort lebenden Menschen, während Ragnar nach seiner Rückkehr wie ein Fremdkörper wirkt. Für den Zeitsprung hatte sich Hirst entschieden, damit die vier Söhne von Ragnar und Aslaug ein aktiver Teil der Geschichte werden können, wenn Ragnars persönliche Geschichte an einem Tiefpunkt angelangt ist. Er musste eine Niederlage einstecken, hat viele Männer verloren und nach weiteren Enthüllungen stehen ihm die Leute von Kattegat nicht mehr so offen und respektvoll gegenüber, wie einst. Vor allem einer seiner Söhne kann ihn nicht länger ernstnehmen: Ivar (Alex Hogh Andersen), Ragnars verkrüppelter Sohn. Michael Hirst verspricht, dass sich die Zuschauer auf einige spannende Szenen zwischen Ragnar und Ivar freuen dürfen. Wir sind gespannt! Leider steht aktuell noch kein genaues Datum fest, wann die zweite Hälfte von “Vikings” Staffel 4 in Amerika ausgestrahlt wird. Ein deutscher Starttermin steht ebenfalls aus.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
„Vikings“ bestätigt Staffel 5 und angelt sich diesen bekannten Star
Sinnlose Nackt-Szenen in „Game of Thrones“? Harte Kritik von „Vikings“-Schöpfer
„Vikings“ Staffel 4: Ragnars letztes Abendmahl – Was bedeutet dieses Foto?
„Vikings“ Staffel 4: Ist der Tod von (SPOILER) wegen Terminproblemen sicher?

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.