Neuigkeiten

„The Walking Dead“ Staffel 8: So starb (SPOILER) in den Comics

By  | 

Die 4. Episode von „The Walking Dead“ Staffel 8 bringt einige Verluste mit sich. Vor allem der Abschied einer bestimmten Figur bewegt die Zuschauer. Wir haben nochmal Fernsehen und Comics nebeneinander gelegt.

Vorsicht: Spoiler zu „The Walking Dead“ 08×04!

Beide Seiten mussten im Krieg bereits Verluste einfahren. In der 8. Staffel „The Walking Dead“ hat es bisher vor allem das Königreich schwer getroffen. Ein Verlust sorgt dabei auch bei den Zuschauern für feuchte Augen – dabei handelt es sich nicht einmal um einen menschlichen Charakter der Serie. In der 4. Episode mussten wir uns von Tiger Shiva trennen, die von einer Herde Beißer überwältigt und getötet wurde. König Ezekiel (Khary Payton) musste den grausamen Moment miterleben und verlor eine langjährige Verbündete und Unterstützung.

Ein großes Opfer

In der TV-Serie war Ezekiel bereit, sich zu opfern und von den Beißern getötet zu werden, um Carol (Melissa McBride) und Jerry (Cooper Andrews) einen Vorsprung zu ermöglichen. Bis schließlich Shiva aus dem Nichts in der kleinen Grube auftauchte und augenblicklich die Aufmerksamkeit der Untoten auf sich zog. Die kümmerten sich nicht länger um Ezekiel, Carol und Jerry, sondern strömten auf den gewaltigen Tiger zu. Shiva schaffte es zwar, ein paar Beißer anzugreifen und zu erledigen, doch am Ende hatte sie keine Chance gegen die Gruppe, die deutlich in der Überzahl war. Sie wurde vor den Augen von Ezekiel getötet.

Schwerer Verlust für Ezekiel

In den Comics von „The Walking Dead“ ereilte Shiva ein ähnliches Schicksal, daher ahnten Comic-Leser bereits, dass ihr Ende naht. Wenngleich die Situation für Ezekiel in der gezeichneten Vorlage noch gefährlicher erschien, als in der Verfilmung. Ezekiel wurde regelrecht von den Beißern eingekesselt und es schien kein Entkommen zu geben. Plötzlich stürzte sich Shiva auf die Untoten und opferte sich, damit der König entkommen konnte. Obwohl Ezekiel viele gute Männer und Frauen verloren hat, hat er vor allem mit dem Verlust von Shiva zu kämpfen.

Anzeige

Kein heldenhafter Tod

Rückblickend wünscht sich König Ezekiel in den Comics, dass Shiva ihm nicht zur Hilfe gekommen wäre und dass stattdessen er dort gestorben wäre. Er schämt sich regelrecht, in das Königreich zurückzukehren, nachdem zahlreiche Soldaten für ihn dort draußen starben. Wäre er dort auf dem Feld gestorben, hätten seine Leute ihm einen heldenhaften Tod zugesprochen und ihn mit anderen Augen gesehen, als jetzt, wo er einer der wenigen Überlebenden ist. Vor allem aber wäre er gerne beim Kampf gestorben, weil das bedeutet hätte, dass er Shiva nicht verloren hätte, betont er in einer Comic-Rückblende. Nicht nur Ezekiel ist von dem Tod mitgenommen, sondern auch die „Walking Dead“-Zuschauer. Am Ende des Beitrags findet ihr ein paar Reaktionen.

Die 4. Episode von „The Walking Dead“ Staffel 8 wird heute Abend um 21.00 Uhr auf FOX ausgestrahlt.

„The Walking Dead“ Staffel 8: Fan teilt spannende Theorie zu Baby Gracie

Shivas Tod in den Comics

http://dreadthedeadd.tumblr.com/post/167435672326/brave-strong-beautiful-creature

So reagieren die Fans

Julia Schmid

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

3 Comments

  1. Sabrina.S

    13. November 2017 at 12:38

    Wow das ist mal cool. Das der Tiger sterben musste überrascht mich. Also klar das es passieren wird aber später und nicht so früh.
    Daniel schade aber sie starben für den König. Ja der König ist gebrochen. Am Anfang so positiv und jetzt? Traurig. Der Jerry ist echt cool. Am Anfang dachte ich was ist das für einet. Aber er hat was drauf egal ob man viel Gewicht hat oder nicht. Super Folge bin auf nächste Woche gespannt mit Negan.

  2. Markus Schulz

    13. November 2017 at 13:08

    Ich bin erbleichtet diese Folge hat endlich wieder gezeigt welches großartige Potenzial in dieser Serie steckt.Sie war Fesselnd,
    mitreißend, beklemmend, und spannend.Einzigster Kritikpunkt diese komplett überflüssige schlecht inszenierte und vor allen todlangweilige
    Action-Szene mit Daryl und Rick, aber darüber kann ich gerne hinwegsehen. Hoffe jetzt das die Serie genau an diesen Niveau anknüpft.

  3. vanillito

    14. November 2017 at 17:58

    RIP Shiva, wirklich schade. Ich mochte ihre „Heldenmomente“.
    Allerdings hoffe ich, dass diese minutenlangen Monologo seitens Ezekiel nun ein Ende haben. Das hat nämlich echt genervt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.