Neuigkeiten

„The Walking Dead“: 9 Dinge, die wir schon jetzt über Staffel 9 wissen

By  | 

Im Oktober startet die 9. Staffel „The Walking Dead“, in der die Überlebenden erstmals nicht mehr gegen Negan und die Savior kämpfen müssen. Doch worauf können wir uns dann in den neuen Folgen freuen?

In wenigen Monaten dürfen wir erneut in die postapokalyptische Welt von AMCs „The Walking Dead“ eintauchen. Im Oktober startet die 9. Staffel der erfolgreichen und sehr blutigen Zombie-Serie. Doch was ist bisher über die neue Season bekannt? Um die Wartezeit für euch zu versüßen, haben wir die spannendsten Fakten, die im Vorfeld an die Öffentlichkeit geraten sind, für euch zusammengefasst. Dadurch seid ihr mit nur einem Artikel auf dem neuesten Stand.

1. Lauren Cohan steigt in der ersten Hälfte von Staffel 9 aus

Lange wurde gemunkelt, ob sie überhaupt als Maggie Rhee zurückkommen wird. In den Monaten vor dem Drehstart der 9. Staffel, lieferten sich Lauren Cohan und AMC einen erbitterten Streit um ihre Bezahlung. Selbst ihre Kollegen schalteten sich in den sozialen Medien ein und stellten sich auf Laurens Seite. AMC konnte sie tatsächlich ein weiteres Mal dazu bewegen, Maggie Leben einzuhauchen – doch nicht auf Dauer. Lauren Cohan wird noch in der ersten Hälfte von Staffel 9 die Serie verlassen und aussteigen. Sie übernimmt dafür die Hauptrolle in der neuen US-Serie „Whiskey Cavaliere“. Was das für Maggies Zukunft bedeutet, steht im Moment noch in den Sternen. Es ist aber gut möglich, dass sich Maggie nach den Differenzen mit Rick zurückzieht und verschwindet. Damit hätte Lauren auch eine Hintertür, durch die sie wieder Teil der Serie werden könnte, wenn sie zurückkommen möchte.

2. Ricks Zukunft ist ungewiss

Vor wenigen Wochen berichteten zahlreiche US-Seiten, dass Andrew Lincoln ebenfalls aussteigen wird. Demnach sollen wir ihn das letzte Mal in der 5. Episode von „The Walking Dead“ Staffel 9 zu Gesicht bekommen. Es tauchte sogar eine Drehbuchseite auf, die Details zu Ricks vermeintlichen Tod lieferte. Demnach soll er bei dem Versuch sterben, eine Zombie-Herde wegzulocken. Mittlerweile ist die Fanseite „The Spoiling Dead Fans“ aber zurückgerudert: Sie wollen erfahren haben, dass AMC gezielt falsche Nachrichten verbreitet haben, um die Fans in die Irre zu führen. Die Chancen stehen also hoch, dass Rick die Zombieherde doch überlebt und sein Schicksal offen bleibt. Der Ausstieg von Andrew Lincoln wurde von AMC noch nicht offiziell bestätigt, doch die meisten Fans rechnen damit, dass der Brite wirklich aussteigt. Hier herrscht noch viel Uneinigkeit und es schwebt ein großes Fragezeichen über dieser Meldung.

„The Walking Dead“ Staffel 9: Erwartet uns ein Twist in Ricks Geschichte? (SPOILER)

Photo Credit: Jackson Lee Davis/AMC

3. Es soll zwei Zeitsprünge geben

Angela Kang hat einen Zeitsprung zu Beginn der 9. Staffel offiziell bestätigt. Doch dabei soll es nicht bleiben. „The Spoiling Dead Fans“ berichtet, dass es einen zweiten, deutlich größeren Zeitsprung geben soll. Während die Geschichte zu Beginn rund 18 Monate in die Zukunft springen soll, soll es nach der 5. Episode einen Sprung von rund sechs Jahren geben! Interessant: Der zweite Zeitsprung käme ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, an dem Rick Grimes auf die Herde treffen soll. Das klingt nach einem spannenden Cliffhanger, der uns noch in der ersten Staffelhälfte erwartet.

4. Eine neue Location für Staffel 9

In den letzten Staffeln „The Walking Dead“ haben wir eine Reihe von neuen Communities kennengelernt, doch in der 9. Staffel wird die Welt ein weiteres Mal ein Stück größer. Das erste Promo-Poster zur neuen Season hat uns schon jetzt verraten, dass es die Überlebenden rund um Rick Grimes offensichtlich in ein völlig verstörtes Washington verschlägt. Neue Locations bedeuten meist auch zugleich neue Überlebende. Die Chancen stehen also gut, dass wir uns auf das eine oder andere neue Gesicht freuen dürfen, wenn sich „The Walking Dead“ mit neuen Episoden zurückmeldet.

„The Walking Dead“: Das sagt Chandler Riggs über den Ausstieg von Andrew Lincoln

5. Wir sehen Shane wieder

Gute Nachrichten für alle, die Ricks ehemals besten Freund Shane (Jon Bernthal, „The Punisher“) noch immer schmerzlich vermissen. AMC hat offiziell bestätigt, dass Bernthal ein weiteres Mal in die Rolle des verstorbenen Shane schlüpfen wird. Da dieser bereits seit ein paar Jahren tot ist, deutet diese Rückkehr auf eine wichtige Flashback-Szene hin. Und das wiederum erscheint wie ein Beweis dafür, dass Rick vielleicht doch das Zeitliche segnet und in seinen letzten Atemzügen ausgerechnet ein Wiedersehen mit Shane haben wird. Es wird definitiv keine wiederkehrende Heimsuchung in Form von Visionen, denn Jon Bernthal wird lediglich in einer einzigen Episode von Staffel 9 zu sehen sein.

Photo Credit: Gene Page/AMC

6. Haare ab!

Sollte es wirklich zwei Zeitsprünge geben, werden sich auch unsere Charaktere optisch verändern. Jeffrey Dean Morgan zeigte sich auf seinem Instagram-Account bereits mit einem ganzen neuen Look, der uns demnach auch bei Negan erwartet: kurz geschorene Haare und ein sichtbar gestutzter Bart. Der ehemalige Anführer der Saviors, der in Alexandria als Gefangener gehalten wird, hat viel Haar verloren. Ob uns auch bei den anderen Charakteren nach dem zweiten Zeitsprung sichtbare Veränderungen erwarten, steht noch in den Sternen.

7. Ein erster Vorgeschmack auf die Whisperer?

Unter den Casting-Aufrufen für die 9. Staffel „The Walking Dead“ befanden sich offensichtlich auch zwei Charaktere, die in Verbindung mit den Whisperer stehen. Aber: Aufrufe für sehr wichtige Figuren in dieser Storyline sind noch nicht an die Öffentlichkeit geraten. Fans vermuten daher, dass wir erst in den finalen Episoden der 9. Staffel einen ersten Vorgeschmack auf die neuen Feinde von „TWD“ erhalten, aber sie vermutlich erst in Staffel 10 ihren ersten großen Auftritt haben. Ähnlich hat man es auch bei Negan gemacht, der über die komplette 6. Staffel immer wieder angeteasert wurde, bevor er im Finale seinen ersten kurzen Auftritt hatte.

8. Der Trailer erscheint in wenigen Tagen

Was wird uns in der 9. Staffel „The Walking Dead“ erwarten? Gerüchte und Spekulationen dazu gibt es bereits reichlich. Der erste offizielle Ausblick auf die neuen Episoden erwartet uns zum Glück bereits in wenigen Tagen. Am Freitag, den 20. Juli 2018, wird AMC auf der Comic Con in San Diego den ersten Trailer zur ersten Hälfte von „TWD“ Staffel 9 vorstellen. In Deutschland müssen wir uns jedoch bis abends gedulden. In Amerika startet das „Walking Dead“-Panel zur Mittagszeit, hierzulande ist es dann bereits 21.15 Uhr. Freitag solltet ihr die Augen offen halten!

„The Walking Dead“: Fast die Hälfte der Fans wollen nach Ricks Tod die Serie boykottieren

9. Mehr Frauenpower

Nach den massiven Kritiken an Scott Gimple, der maßgeblich an der Entlassung von Chandler Riggs beteiligt gewesen sein soll, sicherte sich AMC einen neuen Showrunner für die 9. Staffel „The Walking Dead“. Besser gesagt: eine Showrunnerin. Angela Kang wird in die Fußstapfen von Gimple treten und die einst beliebte US-Serie wieder in bessere Bahnen lenken. In ersten Interviews hat Kang bereits verraten, dass nicht nur Rick, Daryl & Co tolle Storylines in den neuen Episoden haben werden, sondern auch die Frauen von „The Walking Dead“. Allen voran: Anne alias Jadis (Pollyanna McIntosh), die sich zuletzt Ricks Gruppe angeschlossen hat. Fans dürfen sich darauf freuen, einen „komplett anderen Aspekt ihres Charakters“ kennenzulernen.

Photo Credit: Gene Page/AMC

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

6 Comments

  1. vanillito

    13. Juli 2018, 16:19 at 16:19

    Danke für die tolle Zusammenfassung!
    Klingt wirklich vielversprechend und sehr spannend, mal sehen, was sich davon bewahrheitet..
    Noch zu Andrew: Sollte es wirklich zu zwei Zeitsprüngen kommen, wäre das ja im Vergleich zum Tempo der letzten Staffel ein echter Meilenstein. Vielleicht „bleibt“ es auch dabei und nach dem Zeitsprung wird das Tempo wieder (drastisch) verringert.
    Vielleicht die ganze „Promo“ um Andrew/Rick für einen ganz bestimmten Zweck? Glenns Fake-Tod 2015 wurde auch über mehrere Episoden gestreckt, der Name aus den Credits gestrichen und ein paar Wochen später hat sich die Sache aufgeklärt und er hat überlebt.
    Das wäre eine Erklärung und ein Szenario, dass für Lincoln definitiv mehr Familienzeit ermöglichen würde. Dass er sich nicht in den Staaten aufhält und es als Extra noch Gerüchte um den Tod seiner Figur gibt, kann der Produktion doch ganz recht sein .. – vielleicht auch alles Teil eines Plans, mal sehen..
    Was haltet ihr von der Theorie?

    • Julia Schmid

      16. Juli 2018, 10:33 at 10:33

      Nachdem „TSDF“ nicht mehr sicher ist, rechne ich mittlerweile auch mit allem. Obwohl ich zugeben muss, dass ich mich lieber – schweren Herzens – von Rick trenne, statt ein weiteres Mal einen Mülltonnen-Fall a la Glenn zu haben. Ich traue AMC einen PR-Gag vor, wäre davon aber nicht wirklich begeistert.

      • Markus-Schulz

        16. Juli 2018, 16:26 at 16:26

        Stimme Julia zu ein weiterer PR-Gang wäre das eine Kastrophe.Ich war sehr lange davon überzeugt das Ricks Austieg genau der notwendige Knaller sei, den TWD so dringend benötigt um der Serie den notwendigen Kurswechsel zu einleten.

        Mitterweile sehe ich das anders befürchte das dieser Schritt einfach viel zu spät kommt. aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

      • Markus-Schulz

        16. Juli 2018, 17:07 at 17:07

        PS:

        @Julia:

        Wie kommst du drauf das TSPD nicht mehr 100% verlässlich ist, hab ich da irgendwas verpasst?

        • Julia Schmid

          16. Juli 2018, 17:14 at 17:14

          Hi Markus!

          Da hast du mich falsch verstanden, bzw. ich habe mich falsch ausgedrückt 🙂 (Da sollte ein „Da TSDF SICH nicht mehr sicher ist“ hin!) Nur „TSDF“ ist mittlerweile ja von der Meldung zurückgetreten, dass Rick von der Zombie-Herde getötet wird. Sie hatten ja plötzlich Meldungen erhalten, dass er die Herde überleben könnte, aber sein weiteres Schicksal ungewiss ist. Angeblich soll man bewusst versuchen, sie mit Fake News in die Irre zu führen. Daher schwebt über Ricks Schicksal vorerst ein großes Fragezeichen.

          Wie gesagt: Ricks Verlust würde mich schwer treffen, weil ich Andrew Lincoln als Charakter sehr schätze. Aber ich trenne mich lieber von Rick, als einen weiteren schrecklichen PR-Gag über mich ergehen zu lassen, in dem Ricks Tod über die komplette Staffel betrauert wird (inkl. Zeitsprung) und dann taucht er in Episode 16 – Jahre später – wieder auf und hat eine hanebüchene Story parat. Es gab ja irgendwo die Fan-Theorie, dass die Whisperer ihn als Gefangenen halten und Rick dadurch vorerst von der Bildfläche verschwindet und ihn alle für tot halten. Aber wenn es wirklich zu einem zweiten Zeitsprung kommen sollte, fällt mir kein plausibler Grund ein, wieso die Whisperer ihn für mehrere Jahre als Gefangenen halten sollten, statt ihn gleich zu töten.

          • Markus-Schulz

            16. Juli 2018, 21:58 at 21:58

            Das TSPD seine Meldung von Ricks Tod in der Herde korrigiert hat, ist bis jetzt wirklich komplett am mir vorbeigangen.Ich hoffe wirklich das sie nicht nochmal so eine dämliche PR-Nummer abziehen, dann wäre ich wohl entgültig raus.Diese Fan Theory mit dem Whispers klingt für mich total bescheuert.

            Die einzige Möglichkeit Andrew Lincoln glaubhaft aus der Story zu schreiben ohne ihn zu killen, wäre wen Rick Alexandria nach einen erneuten Verlust (Michonne-Judith) freiwillig verlässt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.