Neuigkeiten

The Vampire Diaries Staffel 8: Elena sollte eigentlich mit Stefan glücklich werden

By  | 

Im Finale von The Vampire Diaries haben uns Julie Plec und Kevin Williamson einen großen Wunsch erfüllt: Damon und Elena haben ihr Happy End bekommen. Doch ohne den Ausstieg von Nina Dobrev wäre Elena womöglich nicht mit Damon, sondern mit Stefan glücklich geworden!

Müssen wir Nina Dobrev nun am Ende doch dankbar sein, dass sie sich nach der 6. Staffel von The Vampire Diaries verabschiedet hat? Am Anfang hätten wir wirklich nicht gedacht, dass TVD ohne Elena funktionieren würde. Sie war immerhin die Person, um die sich die Serie bis dato hauptsächlich gedreht hatte. Doch Staffel 7 hat uns bewiesen, dass es auch ohne sie geht – Damon und Stefan haben es gemeistert. Nichtsdestotrotz müssen wir Nina womöglich doch noch einmal verzeihen, dass sie uns im Stich gelassen hat. Wäre die Schauspielerin nämlich geblieben, hätte das Finale der 8. Staffel womöglich ganz anders ausgesehen – und es hätte kein Happy End für Delena gegeben.

The Vampire Diaries Staffel 8: Julie Plec verrät das alternative Ende vom Finale

Nina hat alles verändert

Kevin Williamson hat jetzt verraten, dass er immer dachte, dass Elena am Ende mit Stefan glücklich werden würde. “Ich dachte immer, es wären Stefan und Elena. Sie waren irgendwie der Anker der Show, aber weil wir Elena nach Staffel 6 verloren haben, konnten wir nicht mehr zurück”, erklärt der The Vampire Diaries-Produzent in einem Interview mit der TeenVogue. “Ihr wisst, Nina konnte nur für eine Episode zurückkommen – wäre sie für die ganze Staffel zurückgekehrt, hätten wir vielleicht darauf zurückkommen können, aber das funktioniert nicht in 42 Minuten.” Und sind wir ehrlich – irgendwie hätte es uns das Herz gebrochen, wenn Delena nicht glücklich geworden wären!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.