Neuigkeiten

“The Umbrella Academy”: Easter Eggs aus Staffel 2 erklärt

By  | 

Für die zweite Staffel “The Umbrella Academy” haben sich die Drehbuchautoren einige Anspielungen und Easter Eggs einfallen lassen – habt ihr sie alle gefunden?
Als die Schöpfer von “The Umbrella Academy” verkündeten, dass die zweite Staffel in den 60er Jahren spielen wird, waren nicht nur sie freudig aufgeregt, sondern auch ihre Drehbuchautoren. Denn sofort flogen allen Ideen durch den Kopf, wo man welche Anspielungen und Easter Eggs einbauen könnte. Schließlich verfassten sie eine Liste mit allen Ideen und setzten die meisten davon tatsächlich in der zweiten Staffel “The Umbrella Academy” um. So war eine Idee, Klaus’ Lehren auf bekannten Songtexten beruhen zu lassen. Sowohl TLCs “Waterfall” oder auch die Backstreetboys wurden mit “Everybody” dafür herangezogen. Auch auf Beyoncés Band wurde angespielt, als Klaus seine Kult-Anhänger “Destiny’s Children” nannte. Hier und da werden weitere Popkulturelle Anspielungen eingeworfen, von “Star Wars” über “Batman”, doch die meisten Easter Eggs beziehen sich auf die 60er Jahre.

“The Umbrella Academy”: Das bedeuten die Titel der zweiten Staffel

Einige Titel der Netflixserie in Anlehnung an alte Filme und Lieder zu benennen. Da wären, beispielsweise “The Swedish Job”, nach dem 60er Jahre Actionfilm-Klassiker “The Italian Job”, oder “Right Back Where We Started”, in Anlehnung an Maxine Nightingales Song. “The Majestic 12” ist ein weiterer Episodentitel, der sich zwar nicht auf einen Film, dafür aber auf eine angebliche Geheimorganisation bezog und ist damit dennoch ein Easter Egg. Einige Verschwörungstheoretiker waren sich sicher, dass Harry S. Truman 1947 eine Gruppe aus Wissenschaftlern, Militäroffizieren und Regierungsmitarbeitern gründete, um Alien-Raumschiffe zu untersuchen. Auch “The Frankel Footage” fällt in diese Kategorie. Der Titel der Folge und der Name der Filmrolle, die Hazel Five vor seinem Tod in die Tasche schob, ist eine Referenz: Nach dem Anschlag auf Präsident Kennedy tauchte ein Video, “The Zapruder Film”, auf, auf dem man ähnliche Bilder wie bei “The Umbrella Academy” erhält. Auch der Mann mit dem schwarzen Regenschirm ist auf dem Band zu sehen und wurde, wie in der Serie, verdächtigt, Oswald ein Zeichen mit dem Schirm gesendet zu haben.

Easter Eggs aus den “The Umbrella Academy” Comics

Neben direkten 60er Jahre Anspielungen, gibt es jedoch auch noch welche, die auf Comicbücher abziehen. “The Umbrella Academy” beruht auf den Comics von Autor Gerard Way und Zeichner Gabriel Bá. Natürlich fanden sich in der zweiten Staffel auch hierauf einige Anspielungen. Als Five, Luther und Klaus sich in der Gasse einfinden, um mit ihren Geschwistern zurück in die Gegenwart zu reisen, schimpft Five: “Es war eine einfache Aufgabe – seid nur da! Wir mussten keine gigantische Seeschlange töten oder gegen eine Mutantenarmee kämpfen”. Dies bezieht sich auf ein Abenteuer aus den Comicbüchern, in denen “The Umbrella Academy” gegen eine riesige Seeschlange kämpfen musste, die Japan angriff, weil ein Spielzeugmacher unlizenzierte Plüschtiere von ihr anfertigen ließ. Auch die ‘Sparrow Academy’ entspringt wohl den Comics. Obwohl der Name dort nie genannt wurde, war das Zeichen des Sperlings in “Hotel Oblivion” sehr präsent. Doch auch eine kleine Hommage an die “Watchmen”-Comics steckt in der zweiten Staffel “TUA”: Ein Mann auf der Straße hält ein Schild hoch, auf dem “The End is Nigh” steht. Dieses bezieht sich auf die Emmy-nominierte Comicreihe, von der der Autor der “Umbrella Academy” stark beeinflusst wurde. Mehr Easter Eggs und Anspielungen findet ihr hier:

25 Things You Missed in Umbrella Academy Season 2

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.