Neuigkeiten

“The Umbrella Academy”: Deshalb hat Nummer 2 in der Serie andere Kräfte als in den Comics

By  | 

Wer die Comics von Gerard Way gelesen hat, dem ist womöglich aufgefallen, dass bei einigen Charakteren in der Serie “The Umbrella Academy” Änderungen vorgenommen wurden – insbesondere, was die Superkräfte angeht. Warum das so ist, hat Darsteller David Castañeda jetzt in einem Interview verraten.

Seit einigen Wochen erobert “The Umbrella Academy” nun schon die Herzen der Netflix-Fans. Die Serie beruht auf den gleichnamigen Comics von “My Chemical Romance”-Sänger Gerard Way und Gabriel Bà und dreht sich – grob umschrieben – um einige junge Menschen mit Superkräften. Wenn man allerdings die Comics und die Serie vergleicht, fällt auf, dass die Kräfte einiger Protagonisten augenscheinlich angepasst wurden. So beispielsweise auch bei Nummer 2 aka. Diego Hargreeves. Er kann Hawkeye-like Dinge mit unglaublicher Präzision werfen. In den Comics hat er allerdings neben diesem Talent auch noch den Spitznamen “Der Krake”, weil er unter Wasser lange die Luft anhalten kann. Dieses Element hat es nicht in die Serie geschafft.

Diego wird menschlicher

Aber warum? Das hat Darsteller David Castañeda jetzt verraten. Und nein – tatsächlich liegt es nicht daran, dass er sich geweigert hat, unter Wasser gefilmt zu werden! “[Showrunner Steve Blackman] wollte die Comics ein bisschen mehr erden”, meint der “The Umbrella Academy”-Star. “Klaus zum Beispiel kann in den Comics schweben und in der Serie nicht. Und es hat was, wenn man jemanden sieht, der eigentlich nicht wirklich eine übernatürliche Superkraft hat, sondern Dinge einfach nur präzise werfen kann. Die Menschen haben dann das Gefühl, dass man diese Person auch ins wahre Leben übernehmen und als menschlich wahrnehmen kann. Wir haben Luther, der richtig stark ist, und Allison, die die Realität verändern kann”, fährt der Schauspieler fort. “Die Tatsache, dass [Diego] in der Show nicht die Nummer eins sein kann, lässt seinen Unmut auf den Vater noch deutlicher hervortreten. Er ist die Nummer zwei, weil er keine Superkraft hat, die man als gottähnlich bezeichnen würde.”

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.