Neuigkeiten

„Stranger Things“: So viel verdient Millie Bobby Brown pro Episode

By  | 

Millie Bobby Brown alias Eleven von „Stranger Things“ ist gerade erst 14 Jahre alt und verdient bereits ein Vermögen. Tatsächlich ist ihre Gage pro Episode genauso hoch, wie die von David Harbour.

Eigentlich wäre jetzt die Zeit, in der alle wieder im „Stranger Things„-Fieber wären. Die letzte Staffel kam ja um Halloween heraus. Bei der dritten Staffel sieht das aber anders aus. Diese soll tatsächlich erst im Sommer 2019 erscheinen. Eleven, Dustin, Steve und Co. erleben ihr nächstes Abenteuer diesmal nicht im Winter, sondern im Sommer. Dank der Netflix-Eigenproduktion sind die Kinder-Schauspieler schon im jungen Alter zu echten Megastars geworden. Das spiegelt sich auch in der Gage wieder. Gerade Millie Bobby Brown bekommt ein schwindelerregendes Gehalt für die kommenden Episoden. Pro Folge bekommt sie laut „Digital Spy“ genauso viel, wie ihre älteren Kollegen Harbour (Chief Hopper) und Winona Ryder (Joyce Byers).

Das verdient Millie Bobby Brown

Mit 14 Jahren ist Millie Bobby Brown dank „Stranger Things“ ganz oben angekommen. Rote Teppiche, Talk- und Awardshows gehören jetzt zu ihrem Alltag. Brown führt also nicht mehr das Leben eines normalen Teenagers. Außerdem verdient sieh wesentlich mehr als gewöhnliche Teenies in ihrem Alter. Während andere in ihrem Alter Zeitungen austragen, um sich so etwas dazuzuverdienen, bekommt Millie 350.000 US-Dollar pro Episode. Bei acht Folgen bekommt sie für Staffel 3 also rund 2,8 Millionen Dollar. Von so einer Gage kann so manch älterer Schauspieler nur träumen. Sofern die nächste Staffel der Mystery-Serie erneut so ein großer Erfolg wird, dürfte die Gage der jungen Schauspielerin noch weiter ansteigen.

Was gibt es besseres als eine gute Serie? Ich schaue für mein Leben gerne Serien und habe mich auf kein bestimmtes Genre festgelegt. Egal ob Friends, Stranger Things, Peaky Blinders, Westworld oder The Big Bang Theroy - Ich bin immer offen für coole neue Serien!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.