Neuigkeiten

„Sherlock“ Staffel 4: Was bedeutet „tjlc“?

By  | 

Wer sich online im „Sherlock“-Fandom bewegt, begegnet immer wieder einem KürzeL: „tjlc“. Doch was stecken hinter den vier Buchstaben? Und welche Bedeutung besitzen sie in Bezug auf Benedict Cumberbatchs Sherlock und auf Martin Freemans John?

Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler zur 4. Staffel „Sherlock“!

Die Zeiten, in denen man sich eine Serie ansieht und es beim alleinigen Konsum belässt, sind lange vorbei. Mittlerweile wird bei der Ausstrahlung getwittert, im Anschluss werden Szenen akribisch analysiert und neu gedeutet. Besondere Momente einer Episode werden zu Memes, es entstehen Kunstwerke, Musikvideos und vieles mehr. An einem Ort treffen die Fans zahlreicher Fangemeinden aufeinander: Tumblr. Dort wurde in den letzten Tagen die Rückkehr von „Sherlock“ Staffel 4 genau so euphorisch gefeiert, wie der Jahreswechsel. Wer sich eine Weile durch die zahlreichen Beiträge gewühlt hat, dürfte immer wieder über ein Kürzel stolpern: „tjlc“. Wir erklären euch, welche Bedeutung es hat.

„Sherlock“ Staffel 4: Mord erschüttert die Fans – Das sagt Moffat dazu [SPOILER]

Geheime Verschwörung

Das Kürzel „tjlc“ steht für „The Johnlock Conspiracy“ (deutsch: „Die Johnlock Verschwörung“). Kern dieser „Verschwörung“ ist die Annahme der Fans, dass die Drehbuchautoren insgeheim daran arbeiten, „Johnlock“ – John und Sherlock als romantisches Paar – umzusetzen. Derartige Wünsche gab es von den Fans schon seit Start der BBC-Serie, doch nur die Drehbuchautoren können es auch „canon“ machen. Sprich: Sie können aus der Fantasie einen Fakt machen und die Beziehung, die viele sich gewünscht und prophezeit haben, auch offiziell mit ihrer Umsetzung bestätigen. Der Tod von Mary (Amanda Abbington) ist für Fans der „Johnlock Verschwörung“ wie frischer Wind unter den Segeln.

„Sherlock“: Endet die Serie mit Staffel 4? Cumberbatch spricht vom „Ende einer Ära“

Wird Johnlock wahr?

Sie vermuten, dass es ein weiterer Schritt Richtung „Johnlock“ ist und sind davon überzeugt, dass Sherlock (Benedict Cumberbatch) nur eine einzige Person aufrichtig liebt: John (Martin Freeman). Immerhin dürfen wir eines nicht vergessen: Im Trailer zur 4. Staffel „Sherlock“ gibt es eine Szene, in der Sherlock „I love you“ sagt, doch es ist nicht ersichtlich, zu wem er sagt. Wir dürfen also gespannt sein, wie es weitergeht und ob die Beweisliste für „tjlc“ noch länger werden könnte. Die neuen Folgen „Sherlock“ werden immer Montagabend auf BBC ausgestrahlt.

Sherlocks große Liebe

http://fablelock.tumblr.com/post/155311758827/just-putting-this-out-there

http://heimishtheidealhusband.tumblr.com/post/155312304928/sherlock-holmes-is-in-love-but-with-who-we-all

Eine Übersicht der Kürzel

http://grumpy-swoop.tumblr.com/post/155301634056/new-tjlcers-or-tjlc-curious-viewers-after-the

Julia Schmid

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.