Neuigkeiten

„Riverdale“ Staffel 2: Das sagt Camila Mendes zum schockierenden Kuss von [Spoiler]

By  | 

Nach einer kleinen Pause ist „Riverdale“ nun endlich mit einer neuen Folge zurück. Und die hat es so richtig in sich. Nachdem es vor einigen Wochen zu einem Kuss zwischen Betty und Archie kam, ziehen Veronica und Jughead nun gleich. Was Camila Mendes davon hält, verrät sie jetzt in einem Interview.

Gute Nachrichten für die Fans von „Riverdale“: Nach dreiwöchiger Pause ist unsere liebste Netflix-Serie endlich mit einer neuen Folge zurück. Und „The Hills Have Eyes“ hat es wirklich in sich. In der 14. Folge von Staffel 2 machen Jughead (Cole Sprouse), Betty (Lili Reinhart), Veronica (Camila Mendes) und Archie (KJ Apa) einen kleinen Pärchenurlaub in einer luxuriösen Hütte der Lodges. Cheryl (Madelaine Petsch) darf nicht mit und übt Rache auf ihre ganz eigene Art: Sie ruft Jughead an und erzählt ihm vom Kuss zwischen Betty und Archie. Der liegt schon einige Wochen zurück, und eigentlich nimmt Jug die Neuigkeit auch ganz cool auf. Doch am Abend genießen die vier eine Auszeit im Whirlpool, und es kommt alles anders als gedacht.

Auge um Auge, Zahn um Zahn

Denn Veronica hat eine Idee: Ganz nach dem Motto „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ schlägt sie vor, dass sie und Jughead sich küssen. Und der ist ganz und gar nicht abgeneigt von dem Vorschlag! Er fürchtet, dass er Betty bei „Riverdale“ sonst möglicherweise irgendwann in der Zukunft den Kuss mit Archie doch noch zum Vorwurf machen könnte. Und so sind sie immerhin quitt. Also küssen sich Jughead und Veronica vor Betty und Archie, die den Moment verständlicherweise so gar nicht genießen können. Nichtsdestotrotz führt diese Szene später zu einem weiteren Auftritt von „Dark Betty„, die Jug im Bett bestrafen möchte – aber das ist eine andere Geschichte. Camila Mendes war auf jeden Fall gar nicht begeistert, als sie das Script zur Folge zum ersten Mal gelesen hat.

Schock für Camila

„Ich habe es gelesen und mir gedacht, dass ich an diesem Tag auf keinen Fall auf Twitter schauen darf“, erklärt die Schauspielerin. „Die Show macht einen guten Job, wenn es darum geht, die Fans zu provozieren. Das macht die Sendung irgendwie aus. Und es zeigt, wie ernst es den Fans damit ist. Wie sehr sie an die Pärchen glauben.“ Wobei bei den Zuschauern ja durchaus Unstimmigkeit herrscht, was die Paare angeht. Klar – die einen wollen unbedingt, dass Betty und Jughead zusammen bleiben. Doch andere hoffen auf ein Happy End für Betty und Archie. Zwischen den beiden funkt es immerhin schon seit Folge 1. Dass sich zwischen Jughead und Veronica nach ihrem Kuss bei „Riverdale“ jetzt aber etwas Ernstes entwickelt, das glaubt Camila Mendes nicht.

Eine Zukunft für Vughead?

„Ich glaube, in diesem Kontext hat [der Kuss] schon Sinn gemacht. Aber ich denke nicht, dass die Drehbuchautoren diese Story auch weiter verfolgen. Ich glaube nicht, dass ‚Vughead‘ ein Thema bleibt“, verrät der „Riverdale„-Star. Wie es für Veronica in Zukunft weitergeht, lässt Camila Mendes offen. „Sie versucht, mit einem Fuß in der Welt des Guten zu bleiben. Mit dem anderen Fuß steht sie in der Welt des Bösen. Sie will einen Mittelweg finden und versucht, Kompromisse einzugehen. Je mehr sie damit spielt, desto mehr wird sie jedoch hineingezogen. Jetzt steckt sie fest – und so leicht kommt sie da nicht wieder raus.“ Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie es für Ronny, Archie, Jughead und Betty wohl weitergeht.

Auch Ela hat es für's Studium vom Dorf in die Stadt verschlagen. Wenn sie nicht gerade mit dem Hund an der frischen Luft unterwegs ist, dann guckt sie für ihr Leben gerne Serien - und das querbeet durch sämtliche Genres. Für neue Serientipps ist sie immer offen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.