Neuigkeiten

„Riverdale“: Diese kontroverse Cheryl-Szene wurde in Staffel 2 geschnitten

By  | 

Die Dreharbeiten für die 3. Staffel „Riverdale“ laufen bereits auf Hochtouren. Nun tauchen Stück für Stück Szenen aus der 2. Staffel aus, die es am Ende nicht in die Show geschafft haben. Eine davon sorgt für gemischte Gefühle bei den Fans, weil sie einen recht freizügigen Moment festhält.

In der 2. Staffel „Riverdale“ gab es den einen oder anderen Moment, bei dem die Fans vermutlich kopfschüttelnd vor dem Bildschirm saßen. In manchen Szenen wirkte es fast so, als ob die Drehbuchautoren vergessen hätten, dass ihre Protagonisten noch minderjährig sind, wie beispielsweise während Bettys Striptease vor einer Biker-Gang … und ihrer Mutter. Scheinbar gab es aber noch mehr fragwürdige Szene in der US-Serie, doch nicht alle haben es am Ende auch in die Show geschafft. Auf Instagram ist nun eine geschnittene Szene aufgetaucht, die einen weiteren Konflikt zwischen Cheryl (Madelaine Petsch) und ihrer Mutter Penelope (Nathalie Boltt) zeigt.

„Riverdale“ Staffel 3: Flashback-Episode bestätigt

Besuch vom Freier

Nach dem Tod von Cliff Blossom entschied sich Penelope dazu, ihren Körper zu verkaufen, um nicht auf den gewohnten Luxus verzichten zu müssen. Cheryl war davon selbstverständlich wenig begeistert, doch konnte sie ihre Mutter nicht umstimmen. Das kurze Video zeigt vermutlich einen letzten Versuch von Cheryl, ihre Mutter doch zu einem Umdenken zu bewegen – auf sehr freizügige Art und Weise. Die 16-Jährige betritt in High Heels und roter Unterwäsche genau in dem Moment die Szene, als Penelope sich gerade ihrem neuen Freier zuwendet. Cheryl bietet sich dem Kunden ihrer Mutter mehr oder weniger an, indem sie ihn fragt, wieso er sich mit Penelope abgibt, wenn er auch ein neueres Modell – sprich: sie – haben könnte.

„Riverdale“ Staffel 3: Wechselt (SPOILER) zu den Serpents?

Ein Punkt für Cheryl

Der Freier ist sofort von Cheryl angetan und vergisst für eine kurze Sekunde Penelope. Bis diese ihm eröffnet, dass es sich dort nicht um eine weitere Prostituierte handelt, sondern um ihre 16-jährige Tochter. Kurz darauf verlässt der Freier das Blossom-Haus; ein Punkt auf dem Konto von Cheryl. Bei den Fans ruft diese gelöschte „Riverdale“-Szene gemischte Gefühle empor. Während einige junge Fans den Rotschopf dafür feiern, dass sie sich ein weiteres Mal mutig ihrer Mutter entgegengestellt hat, halten andere Fans diesen Ausschnitt für unangebracht. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Cheryl gerade einmal 16 Jahre alt ist und ihr Plan gehörig nach hinten hätte losgehen können. Was sagt ihr zu dem Clip?

Mitte Oktober startet die 3. Staffel „Riverdale“ auf Netflix.

Cheryl vs. Penelope

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.