Game of Thrones

“Mindhunter” Staffel 2: Dieser “Game of Thrones”-Darsteller wurde zum Killer

By  | 

Einer der Killer in der 2. Staffel “Mindhunter” dürfte Fans bekannt vorgekommen sein. Das liegt daran, dass der Darsteller in der erfolgreichen Fantasyserie “Game of Thrones” zwar nur einen kurzen, aber mitunter wichtigen Auftritt hatte.

Irgendwie kommt einem das Gesicht bekannt vor. Es liegt einem auf der Zunge, aber man kommt einfach nicht darauf … Falls es euch in der 2. Staffel “Mindhunter” ähnlich ging, seid ihr damit definitiv nicht alleine. Zahlreiche Fans der Serie haben erst im Nachhinein herausgefunden, dass ein Darsteller aus der HBO-Serie “Game of Thrones” einen Killer in den neuen Folgen verkörperte. Das Gesicht von Schauspieler Robert Aramayo kennen viele Fans vor allem als das des jungen Ned Stark in der 6. Staffel “GoT”. Aramayos Version von Eddard “Ned” Stark tauchte zwar allgemein nur kurz in der Serie auf, dürfte aber bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Denn es waren seine Szenen, in denen ein lange gehütetes Geheimnis endlich gelüftet wurde: Die wahren Eltern von Jon Snow (Kit Harington).

Das ist über Elmer bekannt

In “Mindhunter” legte Robert Aramayo die Rolle des aufrichtigen Ned ab und verwandelte sich in den Serienkiller Elmer Wayne Henley Jr., den wir in der 4. Episode von Staffel 2 erstmals kennenlernen. Es ist das erste Mal, dass Wendy bei der Befragung eines Killers mit dabei ist. Elmer war in die Massenmorde von Houston verstrickt, bei dem mindestens 28 männliche Teenager und junge Männer entführt, missbraucht und anschließend getötet wurden. Die Morde wurden von Dean Corll ausgeführt, der den Spitznamen “The Candy Man” trug. Ein Konflikt zwischen Elmer und Dean führte schließlich zum Tod von letzterem. Der heute 63-Jährige Elmer Wayne Henley Jr. wurde 1974 für sieben Morde (u.a. den von Dean) zu lebenslanger Haft verurteilt.

Photo Credit: Courtesy of HBO

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.