McLeods Töchter

“McLeods Töchter” bekommt ein Spin-off

By  | 

Elf Jahre nach dem offiziellen Ende von “McLeods Töchter” steht fest: Die Geschichte geht in Form eines Spin-offs weiter. Posie Graeme-Evans, Schöpferin der beliebten Serie, verkündete die freudigen Nachrichten auf Instagram.

Eine verschuldete Rinderfarm in Australien und taffe Frauen, die versuchen, diese vor dem Bankrott zu retten – so startete die australische Serie “McLeods Töchter” im Jahr 2001. Acht Staffeln lang begleitete die Geschichte die Dramen rund um die von Grund auf verschiedenen Töchter von Jack McLeod, die gemeinsam versuchen, die Farm “Drover’s Run” am Leben zu erhalten. Im Jahr 2009 lief die letzte Episode der beliebten Drama-Serie im Fernsehen, die in Deutschland unter anderem auf VOX ausgestrahlt wurde. Wer Sehnsucht nach den Weiten Australiens und der Farm hat, darf sich freuen: “McLeods Töchter” geht in Form eines Spin-offs weiter. Autorin Posie Graeme-Evans hat bestätigt, dass sie die Story für einen Spielfilm verfasst hat, der die bekannten Charaktere zurück auf den Bildschirm holt. Die guten Nachrichten teilte Graeme-Evans auf ihrem persönlichen Instagram-Account.

Der Titel steht bereits fest

“DIE GESCHICHTE GEHT WEITER. Ja – das tut sie wirklich. Und ich lasse euch als erstes davon wissen”, heißt es in dem freudigen Social-Media-Post der 68-Jährigen, die hinter der Geschichte von Tess (Bridie Carter) und Claire (Lisa Chappell) steckt. “Wir entwickelt einen Spielfilm. Er heißt ‘Die McLeods von Drovers Run’ und ich habe vor ein paar Monaten begonnen, die Geschichte zu schreiben.” Unterstützung erhält Posie Graeme-Evans unter anderem von Drehbuchautorin Emma Jensen (“Mary Shelley”). “Wir sind erst am Anfang, ganz am Anfang, aber wir sind auf dem Weg. Keine Versprechungen, aber ich habe so ein gutes Gefühl dazu. Hoffentlich liege ich richtig.”

Posie Graeme-Evans teilt die positiven Nachrichten

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

THE STORY CONTINUES. Yes – it really does. And I’m letting you know first. We’re developing a feature film. It’s called “The McLeods of Drovers Run” and I started writing the story a couple of months ago. TODAY we heard that we’ve got backing from Screen Tasmania and the Tasmanian Government to write the very first stage of the movie. This is such a vote of confidence in McLeods. And I promise, as we develop the story with the very talented screen writer Emma Jensen (“Mary Shelley” and the upcoming release, “I am Woman” – the Helen Reddy story) that I’ll keep you with us every step of the way. We’re just at the beginning, the very beginning, but we’re on our way. No promises but I have such a good feeling about this. Hope I’m right 🙏 #mcleodsmovie #backinthesaddle #happy #screentasmania #onourway #justthebeginjng #breakthrough #emmajensen #transmissionfilms #elisearcher

Ein Beitrag geteilt von Posie Graeme-Evans (@posiewriter) am

Vom Land in die Stadt: Geboren in einer kleinen Stadt im Bayerischen Wald, hat es Julia dank des Studiums der Sozialwissenschaften nach Augsburg verschlagen. Seitdem lernt sie leidenschaftlich gerne neue Serien kennen und sucht sich immer die tragischsten OTPs aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.